cover photo
von
16.06.17
bis
17.06.17
DFP
20
Innsbruck, Österreich
Anichstrasse 35
  • Werden Sie teilnehmen?
thumbnail
Anästhesiologie und Intensivmedizin

Innsbrucker Atemweg Symposium

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Das Innsbrucker Atemweg Symposium ist ein interdisziplinärer Kurs für ÄrztInnen, KrankenpflegerInnen, und SanitäterInnen die ihre Fähigkeiten im Bereich von Atemweg- und Notfallmanagement und invasiven Techniken verbessern möchten. Aktualität und Praxisrelevanz sind zentrale Elemente des Symposiums. Impulsreferate vermitteln die notwendige Theorie. Unter Anleitung von Experten wird das Wissen in Kleingruppen gefestigt

Zeitplan

16. Juni 2016, 8:00-17:00 plus Abendessen 19:00
17. Juni 2016,  8:00-17:00

Kosten

Für AssistenzärztInnen, TurnusärztInnen und KrankenpflegerInnen:
649 Euro inkl. Mwst. für beide Veranstaltungstage (Praxis und Theorie, Buffet, Getränke und einmaligem Abendessen am Freitag)

Für FachärztInnen:
749 Euro inkl. Mwst. für beide Veranstaltungstage (Praxis und Theorie, Buffet, Getränke und einmaligem Abendessen am Freitag)

Notarztrefresher

Dieser Kurs gilt als Notarztrefresher!

Programm

Das Innsbrucker Atemweg-Symposium hebt sich durch seinen Fokus auf Praxis und Arbeit in Kleingruppen von anderen Kursen ab. 12 der 16 Stunden sind alleine der Praxis in Kleingruppen gewidmet.

Zu jedem Theorieteil gibt es im Anschluss eine Praxis-Station zu je 1 Stunde. Zwischendurch gibt es eine Pause mit Buffet.

Freitag, 16.06.2017, 08-12 Uhr

Seminarräume Medizin-Zentrum-Anichstraße in Innsbruck (MZA-Gebäude) im 1. UG.

Impulsreferate zu je 10 min Theorie und 5 min Diskussion, anschließend Praxis-Stationen zu je 1 Stunde:

  • Der unerwartet schwierige Atemweg beim Kind (PD Dr. med. Günter Luckner)
  • Der erwartet schwierige Atemweg beim Kind (Prof. Dr. med. Ulrich Strohmenger)
  • Alternative Atemwege und perkutane dilatative Tracheotomie (PD Dr. med. Peter Paal)

Freitag, 16.06.2017, 13-18 Uhr

Seminarräume Medizin-Zentrum-Anichstraße in Innsbruck (MZA-Gebäude) im 1. UG.

Impulsreferate zu je 10 min Theorie und 5 min Diskussion, anschließend Praxis-Stationen zu je 1 Stunde:

  • Der unerwartet schwierige Atemweg beim Erwachsenen (Dr. med. Jörg Schäuble)
  • Extubation des schwierigen Atemweges (PD Dr. med. Ulrich Strohmenger)
  • Videolaryngoskopie (Dr. med. Daniel Pehböck)

17-18 Uhr: “Wie gehe ich bei diesem schwierigen Atemweg vor?”- Fallbesprechung mit Podiumsdiskussion

19 Uhr: Gemeinsames Abendessen in einem traditionellen Gasthaus der Innsbrucker Innenstadt

Samstag, 17.06.2017, 8-12 Uhr

Seminarräume Medizin-Zentrum-Anichstraße in Innsbruck (MZA-Gebäude) im 1. UG

Impulsreferate zu  je 10 min Theorie und 5 min Diskussion, anschließend Praxis-Stationen zu je 1 Stunde:

  • Nicht-invasive Beatmung (Dr. med. Daniel Pehböck)
  • Fiberoptische Wachintubation (PD Dr. med. Peter Paal)
  • Jetventilation (Doz. Luckner Günter)

Samstag, 17.06.2017, 13-17 Uhr

Institut für Anatomie, Müllerstrasse 59, 6020 Innsbruck, Medizinische Universität Innsbruck

Impulsreferate zu je 10 min Theorie und 5 min Diskussion, anschließend Praxis-Stationen zu je 1 Stunde:

  • Koniotomie (Dr.med. Daniel Pehböck)
  • Der intraossäre Zugang (PD Dr. med. Peter Paal)
  • Thoraxdrainage ( Prof. Dr. Rohit Arora, Unfallchirurg Klinik Innsbruck)

Die Koniotomie, die intraossäre Punktion und die Thoraxdrainage werden an Präparaten am Institut für Anatomie geübt.
Kurzfristige Programmänderungen sind möglich!

 

Kommentare