cover photo
von
04.10.18
bis
06.10.18
DFP
22
Wien-Landstraße, Österreich
Alfred-Dallinger Platz 1/Schlachthausgasse 28
  • Teilnehmen
thumbnail

INFEKTIOLOGIE UPDATE 2018, 26. JAHRESTAGUNG DER PEG

Kongress,  Öffentlich

Sehr geehrte Damen und Herren,

Graham Greenes Roman „Der dritte Mann“ spielt im Wien der Besatzungszeit. Alles dreht sich um den Schmuggel des damals wertvollsten Medikamentes, dem Penicillin. Wir kommen zusammen, um die Zukunft der – nach wie vor wertvollen – Antibiotika zu diskutieren. Dies verdeutlicht auch unser Titelbild: die historische Kulisse des alten Wien überblendet in die Gegenwart. Entdecken Sie selbst den Unterschied – er liegt in den Details ...

 

Im Namen des Vorstandes der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. und der Österreichischen Gesellschaft für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin laden wir Sie ganz herzlich zur 26. Jahrestagung unserer Fachgesellschaften nach Wien ein! Die Veranstaltung findet vom 4. bis 6. Oktober 2018 im Convention Center C3 in Wien statt. Als größte Universitätsstadt im deutschsprachigen Raum bietet Wien den idealen Rahmen für den wissenschaftlichen Austausch sowie eine kreative Arbeitsatmosphäre.

 

Die interdisziplinäre Ausrichtung des Programms richtet sich sowohl an klinisch tätige, als auch an niedergelassene Ärzte und ermöglicht einen regen Wissensaustausch.

 

Auch in diesem Jahr haben wir ein interessantes und abwechslungsreiches Tagungsprogramm für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen gestellt: Hepatitis C ist inzwischen zu einer heilbaren Erkrankung geworden, HIV ist zu einer chronischen mutiert.

 

Multiresistente Gram-negative Infektionen beherrschen die Diskussion und erfreulicherweise auch die Entwicklung. Mit Bezlotoxumab betritt der erste breit einsetzbare monoklonale Antikörper die Bühne der Infektiologie, weitere werden folgen. Spannend ist auch die Frage, in wieweit ein positiver CMV bzw. HSV-Nachweis im Bronchialsekret von Intensivpatienten einen Handlungsbedarf nach sich zieht. Überall wird aufgerüstet, um quasi bedside Antiinfektivaspiegel messen zu können. Hier stellt sich nun zunehmend die Frage: „Wie interpretieren wir diese Werte und welche Konsequenzen wollen oder müssen wir daraus ziehen?“

 

Bitte melden Sie sich bereits jetzt zum Infektiologie-Update an; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Bis bald in Wien!

 

Prof. Dr. Werner Solbach, Präsident der PEG

Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer, Präsident der ÖGIT

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare