von
22.12.18
bis
22.12.18
DFP
3
Wien-Alsergrund, Österreich
Van-Swieten-Gasse 1a
  • Teilnehmen
thumbnail

100 Jahre Spanische Grippe - wären wir jetzt vorbereitet?

Medizinisches Event,  Öffentlich

Klinisch-infektiologisches Kolloquium:
100 Jahre Spanische Grippe - wären wir jetzt vorbereitet?

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

vor hundert Jahren erlebte die Welt die bisher schwerste Pandemie – die Spanische Grippe. 20 bis 50 Millionen Menschen verstarben weltweit an dieser Infektionserkrankung, deren Erreger damals nicht bekannt war. Wir wollen diesen Jahrestag aufgreifen und uns fragen, ob solch eine verheerende Influenzaepidemie auch heute möglich ist. Sind wir darauf vorbereitet? Was ist zu tun?

 

Dieses klinisch-infektiologische Kolloquium ist der Auftakt einer Fortbildungsreihe, in der wichtige aktuelle Brennpunkte der klinischen Infektiologie abgehandelt werden sollen.
An diesem Abend werden unterschiedliche Facetten der Influenza beleuchtet. Wer ist der Erreger, wie sind die klinischen Verläufe, welche Therapieformen gibt es, wie schütze ich mich und andere davor, was sind die Herausforderungen?

 

Wir freuen uns schon auf Ihr Kommen und eine lebhafte Diskussion!

 

Heinz Burgmann
Klinische Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin
Universitätsklinik für Innere Medizin I

 

Anmeldung

Um Anmeldung bis 12. November 2018 unter infektion@meduniwien.ac.at wird ersucht.

 

Angehängte Dateien

pdf
Einladung

Kommentare