cover photo
30.11.18
01.12.18
DFP
12
Loipersdorf bei Fürstenfeld, Österreich
Henndorf-Therme 1
  • Teilnehmen
thumbnail

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

Nach dem regen Zuspruch zu unseren vergangenen laparoskopischen Aufbau-Workshops freut es uns sehr, Sie nun im Namen der Fakultät zum 6. Minimal-invasiven hands-on Training an Organen einzuladen.

 

Ein Großteil der benignen, zunehmend auch malignen, gynäkologischen Erkrankungen kann heutzuta- ge minimal invasiv behandelt werden. Zur advanced minimal invasiven gynäkologischen Chirurgie zählen neben Operationen über den vaginalen Zugangsweg vor allem komplexe laparoskopische Eingriffe.

 

Hierfür wurden Erfahrungen gesammelt und Standards erarbeitet, die als Orientierung für den Operateur und als Sicherheitsgarantie für unsere Patientinnen dienen. Aufgrund zunehmender technischer Entwicklungen ist ein immer radikaleres Operieren möglich, was jedoch ein kritisches Auseinandersetzen mit der Indikationsstellung erfordert. Somit ist es angebracht die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen und Risiken neuer Methoden aufzuzeigen.

 

Fortschritt erfordert Auseinandersetzung mit der Prozedur, weshalb das Training und die Perfektionierung – vor allem des Komplikationsmanagements – eine der wichtigsten Aufgaben der Chirurgin/des Chirurgen darstellen.

 

Dieser hands-on Workshop verfolgt das Ziel, minimal invasive Operationen unter KollegInnen zu dis- kutieren, Techniken und vor allem die Versorgung von Komplikationen zu praktizieren und wertvolle Erfahrungen sowie Tipps und Tricks weiterzugeben.

 

Wir freuen uns auf ein fachlich hochwertiges, spannendes Treffen in Loipersdorf.

 

Herzlichst, Ihr

Prim. Dr. Martin Fabsits,  Vorstand Gynäkologie und Geburtshilfe Krankenhaus Oberpullendorf

OA Dr. Rene Laky, Universitätsfrauenklinik Graz

 

 

Ziel:

Der Aufbau Workshop hat als Ziel das Erlernen der theoretischen Grundlagen und Techniken, des Komplikationsma- nagements und der hands-on Fähigkeiten für minimal-invasive gynäkologische Operationen direkt am state-of-the-art Pelvi-Trainer mit Organen.

 

Methodik:

Die Vorträge und Vermittlung der theoretischen Grundlagen erfolgen durch anerkannte Experten in kollegialer Atmosphäre. Theoretische Grundlagen und Techniken werden unter FachkollegInnen diskutiert und wertvolle Erfahrungen sowie Tipps und Tricks werden an sie weitergegeben.

 

Unter Hilfestellung des erfahrenen Tutoren-Teams werden Sie laparoskopische Übungen an Organen direkt am Pelvi- Trainer durchführen. Unser Experten-Team steht Ihnen persönlich für Ihre Fragen jederzeit zur Verfügung und geht dabei stets auf Ihre individuellen Fertigkeiten ein.

 

TeilnehmerInnen:

Dieser Intensiv-Fortbildungskurs richtet sich an alle GynäkologInnen, die minimal invasive gynäkologisch- chirurgische Eingriffe erlernen bzw. ihr Know-How und ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet verbessern möchten.

 

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der intensiven und individuellen Betreuung der KursteilnehmerInnen durch das Tutorenteam ist die Teilnehmer-Anzahl auf 22 Personen beschränkt. Sollte der Fortbildungskurs zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bereits ausgebucht sein, informieren wir Sie umgehend über einen weiteren Kurstermin.

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm