von
11.10.19
bis
13.10.19
DFP
21
Pöllauberg, Österreich
Pöllauberg 88
  • Teilnehmen
thumbnail

Schmerzkurs Diplom Vertiefung 2019

Med. Fortbildung,  Öffentlich

In weiterführenden 40 Unterrichtseinheiten werden aufbauend auf ein schmerzmedizinisches Grundwissen wie z.B. dem Schmerzkurs Diplom Teil 1 spezielle Themen sowie Skills und Fertigkeiten der Schmerzmedizin theoretisch und praktisch vertieft.

 

Dieser Kurs ist anrechenbar für das Österr. Ärztekammer-Diplom „spezielle Schmerztherapie“ und für das deutsche Curriculum „Spezielle Schmerztherapie“.

 

Zeitraum

Der Kurs findet an zwei Wochenenden jeweils vom Freitag 09:00 Uhr bis Sonntag ca. 12.30 Uhr statt.

Modul 1: 11.-13.10.2019
Modul 2: 08.-10.11.2019
 

 

Zielgruppe

  • Ärzte, die das ÖÄK-Diplom „Spezielle Schmerzmedizin“ erwerben wollen.
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Pflegepersonen, Psychologen und alle Interessenten aus den mit dem Thema Schmerz befassten, mit Patienten arbeitenden Fach- und Berufsgruppen.

Kursinhalte

  • Medikamenten-Management
  • Clinical Reasoning in der Schmerzmedizin
  • Schmerzmedizin im Alltag
  • Der schwierig zu behandelnde Schmerzpatient
  • Sucht, Entzug und chronischer Schmerz
  • Burn-out: Schutz und Hilfe
  • Der deutsche Schmerzfragebogen
  • Rechtliche Aspekte der Schmerztherapie
  • Chronische pädiatrische Schmerzerkrankungen
  • Differenzierte invasive Schmerztherapie
  • Geriatrische und demente PatientInnen
  • Gender-spezifische Aspekte
     

Kursziel - Welchen Nutzen haben Sie?

  • Aus der Praxis für die Praxis!
  • Höchstwertige Ausbildung in Schmermedizin für den klinischen Alltag
  • Empowerment unserer Teilnehmer für den klinischen Alltag
  • Hoher Anteil an Unterricht in Workshops
  • Selbständiges Erstellen von konkreten Therapiekonzepten
  • Vertiefter Wissensaustausch quer durch alle Fach- und Berufsgruppen
  • Erkennen und erfolgreiches Auflösen von potentiellen Therapiehindernissen
  • Inhaltliche und psychische Stärkung der Therapeuten
     

Warum wir?

  • Innovative Didaktik
  • Laufende begleitende Qualitätssicherung
  • Kontinuierliche Anpassung der Lerninhalte an Ihre Bedürfnisse, auch während des Kurses
  • Echte gelebte Interdisziplinärität
  • Ausgewiesene Spezialisten in ihrem Fachgebiet referieren die Lerninhalte
  • Selbstschutz als Teil der Ausbildung
  • Onlineforum für Teilnehmer als Zusatzangebot

 

Kommentare