cover photo
von
22.03.19
bis
23.03.19
DFP
17
Wien-Döbling, Österreich
Heiligenstädter Straße 46-48
  • Teilnehmen
thumbnail

Gyn Sono Workshop

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Wir möchten Sie herzlich zu unserer Fortbildungsveranstaltung „GynSono Workshop – Die Sonographie in der Gynäkologie: Möglichkeiten, Limitationen und therapeutische Konsequenzen“ einladen. Der Workshop wird am 22. und 23. März 2019 in Wien stattfinden.

 

Die zunehmende technische Weiterentwicklung in der Sonographie führte in den letzten Jahren zu einer Erweiterung der diagnostischen Anwendungsmöglichkeiten in der Gynäkologie. Der gynäkologische Ultraschall wurde im Vergleich zum geburtshilflichen Ultraschall bis vor kurzem in seiner Wertigkeit unterschätzt. Ein standardisiertes Vorgehen bei der Untersuchung, das Aufzeigen von Pathologien und Differentialdiagnosen und deren korrekte Interpretation machen heute die gynäkologische Ultraschalluntersuchung zu einem therapierelevanten Diagnoseverfahren.

 

In unserem Kurs möchten wir Ihnen an zwei Tagen die Möglichkeiten und Grenzen der Vaginalsonographie im Rahmen von Vorträgen, Bildern, Videos und Live-Schall Untersuchungen demonstrieren. Wir zeigen Ihnen, wie man aus einem Ultraschallgerät das Maximum an Bildqualität herausholt und die Sonographie des inneren Genitale und des weiblichen Beckens standardisiert durchführt. In mehreren Praxis-relevanten Themenblöcken gehen wir dann auf die sonographischen Merkmale einzelner Pathologien, deren Differentialdiagnosen, sowie die sich daraus ergebenden Therapieoptionen ein.

 

Frühschwangerschaftskomplikationen, Uteruspathologien, Adnexpathologien, Abklärung von Kinderwunschpatientinnen, Urogynäkologie, Mammadiagnostik und Ultraschall in der Menopause sind die Themenschwerpunkte, die behandelt werden.

 

Ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen wird eingeplant, sodass Sie soviel wie möglich aus dem Workshop mitnehmen und in die Praxis umsetzen können.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Reinthaller, Samir Helmy-Bader, Stephan Polterauer, Christoph Grimm

 

 

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. Alexander Reinthaller
Karl Landsteiner Institut für allgemeine Gynäkologie und experimentelle, gynäkologische Onkologie
Abteilung für allgemeine Gynäkologie und gynäkologische Onkologie,
Univ. Klinik für Frauenheilkunde, Medizinische Universität Wien
 

Organisation

Univ.-Prof. Dr. Alexander Reinthaller
Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Samir Helmy-Bader
Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Stephan Polterauer
Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christoph Grimm

 

Tagungszeit/Termine

22. März 2019, 8:30 – 18:15 Uhr
23. März 2019, 8:00 – 15:00 Uhr

 

Veranstaltungsort

1190 Wien, Privatklinik Döbling
Heiligenstädter Straße 46-48
Seminarraum im Erdgeschoss des Ordinationszentrum Döbling
(Neubau vis-à-vis Privatklinik Döbling)

 

Kursgebühr

Die Kursgebühr beträgt
EUR 320,- für FachärztInnen und
EUR 280,- für ÄrztInnen in Ausbildung.

Die Vergabe der Plätze erfolgt in Reihenfolge der Anmeldung bzw. des Eintreffens der Kursgebühr auf dem Veranstaltungskonto.

 

 

 

Programm

Themenschwerpunkte

Ultraschallbasiskenntnisse
Live Ultraschall
Frühschwangerschaft und Komplikationen
Endometriose
Infertilitätsdiagnostik, Kinderwunsch
Urogynäkologie
Der unklare Adnexprozess
Endometriumpathologien
Malignomabklärung
 

 

Vortragende

Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christoph Grimm | Medizinische Universität Wien
Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Samir Helmy-Bader | Medizinische Universität Wien
Univ.-Doz. Dr. Gernot Hudelist | Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Univ.-Prof. Dr. Stefan Jirecek | Kinderwunschzentrum Döbling Wien
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Kölbl | Medizinische Universität Wien
Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Stephan Polterauer | Medizinische Universität Wien
Univ. Prof. Dr. Alexander Reinthaller | Medizinische Universität Wien
Assoc.-Prof. Priv-Doz. Dr. Daniela Ulrich, PhD | Medizinische Universität Graz
Dr. Nikolaus Veit-Rubin, MBA | Medizinische Universität Wien
Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Katharina Walch | Medizinische Universität Wien
Univ. Prof. Dr. Ludwig Wildt | Medizinische Universität Innsbruck

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare