von
26.06.19
bis
26.06.19
DFP
0
Villach, Österreich
Nikolaigasse 43
  • Teilnehmen
thumbnail

Oberkärntner Abend

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir freuen uns sehr, für unseren nächsten Fortbildungsabend eine Neuerung ankündigen zu können: Aus den bisherigen VILLACHER ABENDEN werden die OBERKÄRNTNER ABENDE. Wir tragen damit dem Umstand Rechnung, dass Gynäkologie und Geburtshilfe im stationären Bereich in Oberkärnten an zwei Standorten stattfindet: Dem a.ö. Krankenhaus Spittal/Drau und dem Landeskrankenhaus Villach. Der funktionierenden Zusammenarbeit im klinischen Alltag soll damit auch jene in Bezug auf Fort- und Weiterbildung folgen.

 

Für schwangere Frauen und stillende Mütter gibt es naturgemäß nichts Wichtigeres als das Wohl ihres Kindes. Daher sind Schwangerschaft und Stillzeit sehr sensible Phasen im weiblichen Lebenszyklus. Und daher sorgt es immer wieder für Verunsicherung und Fragen, wenn in diesen Phasen Medikamente verordnet werden – schon im Hinblick auf die Beipackzettel, wo ja praktisch bei jedem Arzneimittel zumindest zu besonderer Vorsicht und strenger Indikationsstellung geraten wird. Und die Verunsicherung trifft nicht nur die Patientinnen, sie gilt oft auch für die Ärztinnen und Ärzte.

 

Natürlich geht es in erster Linie immer wieder um die Frage der Teratogenität. Zu berücksichtigen ist aber auch, dass sich der Organismus in der Schwangerschaft verändert – mit Folgen für die Wirkungsweise von Arzneistoffen.

 

Im Sinne der Wichtigkeit des Themas ist es uns gelungen, als Referenten Dr. Wolfgang E. Paulus zu gewinnen, der sich seit langem mit dieser Materie intensiv beschäftigt und daher als der Experte im deutschsprachigen Raum dafür gelten kann. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen uns auf spannende neue Erkenntnisse, eine gute Diskussion und den kollegialen Austausch.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Int. Leitung Dr. Elisabeth Janschek
Prim. Dr. Gerald Rauter

 

 

 

Kosten:

Die Teilnahme an der Fortbildung ist KOSTENLOS. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.

 

Zielgruppe:

FrauenärztInnen und AllgemeinmedizinerInnen des intra- und extramuralen Bereichs und alle interessierten Medizinerinnen aus anderen Disziplinen sowie MitarbeiterInnen aus dem Pflegebereich und medizinisch-technischer Berufe, Hebammen, etc.

 

Fortbildungspunkte:

Diese Veranstaltung wird bei der Österreichischen Ärztekammer zur Approbation eingereicht.

 

 

Programm

19:00 – 19:15
Get together

 

19:15 – 20:30
Medikamentenanwendung in der Schwangerschaft – eine Gratwanderung zwischen Nutzen und Risiko
Dr. Wolfgang E. Paulus
(Universitätsfrauenklinik Ulm – Beratungsstelle für Reproduktionstoxikologie)

 

ab 20:30
Erfahrungsaustausch mit Buffet

 

Kommentare