cover photo
von
25.09.19
bis
26.09.19
DFP
11
Innsbruck, Österreich
Müllerstraße 59
  • Teilnehmen
thumbnail

Interventionelle Schmerztherapie

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Willkommen Werte Kolleginnen und Kollegen!

Der Innsbrucker Workshop wird bereits seit 1994 veranstaltet und war damit weltweit einer der ersten Workshops für Regionalanästhesie. Die einmalige Zusammenarbeit zwischen Anatomie und Klinik war und ist bisher der Garant für den Erfolg unserer Veranstaltung.

Ein unschätzbarer Vorteil dieses Kurses ist das direkte Erlernen der anatomischen, sowie sonoanatomischen Topographie an speziellen Kurspräparaten, ergänzt durch Ultraschalldemonstrationen an Probanden im Kleingruppenunterricht. Eine individuelle Betreuung, unabhängig von der bereits bestehenden klinischen Erfahrung der Teilnehmer, kann dadurch optimal gewährleistet werden. Das Erlernen von klassischen und sonographischen Nadelführungen, sowie Punktionen an den Kurspräparaten ist jederzeit möglich und bietet damit eine einmalige und sofortige Erfolgskontrolle. Die Referenten, die alle über jahrelange klinische Erfahrung in der Regionalanästhesie verfügen, stehen Ihnen für konkrete Fragestellungen jederzeit zur Verfügung. Damit bieten wir Ihnen eine optimale und in dieser Form einzigartige Verbindung zwischen Theorie und Praxis.

 

Wir hoffen, sie bei einem Regionalanästhesie-Workshop oder Workshop zur Interventionellen Schmerztherapie in Innsbruck begrüßen zu dürfen und freuen uns bereits jetzt auf einen weiteren erfolgreichen Kurs mit Ihnen!
 

 

Kurskosten

2 Tageskurs: Euro 400,–

 

Zielgruppe:

Anästhesisten, Orthopäden, Neurologen, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, praktische Ärtze

 

Voraussetzungen:

basale Ultraschall- und klinische Anwendungskenntnisse

 

Theorie:

Interventionelle Diagnostik und Behandlung, Indikationen und Tipps und Tricks. Inhalte sind Ultraschall- und Durchleuchtungsgesteuerte Sympathikusblockaden von Kopf bis Fuß, Trigeminusneuralgie, somatische Nervenblockaden speziell in der Schmerztherapie, manuelle Wirbelsäulendiagnostik und –behandlung, Facettenblockaden, Epiduroskopie und vieles mehr.

 

Praxis:

Üben in Kleingruppen mit praktischer Unterweisung der Tutoren im Seziersaal mit Ultraschall und Durchleuchtung.

Der Workshop Interventionelle Schmerztherapie ist im DFP-Kalender mit 11 Fortbildungspunkten approbiert.

 

Programm

Nähere Infos zum Programm finden Sie hier!

Angehängte Dateien

pdf
Informationen

Kommentare