cover photo
von
03.10.19
bis
04.10.19
DFP
20
Innsbruck, Österreich
Anichstrasse 35
  • Teilnehmen
thumbnail

Notfallsonographie und TTE in der Anästhesie und Intensivmedizin

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Die Möglichkeit einer nicht-invasiven transthorakalen Beurteilung des Herzens mit Erkennen von Volumenstatus und Hämodynamik kann lebensrettend sein. Genauso wie der rasche Ausschluss eines Pneumothorax, eines relevanten Pleuraergusses oder einer intraabdominellen Blutung.

 

Am ersten Kurstag erlernen Sie nach dem Standardvorgehen eFAST die Beurteilung relevanter intrathorakaler sowie intraabdomineller Pathologien und erhalten Tipps zu ultraschallgezielten, invasiven Interventionen. Es besteht ausreichend Zeit das Erlernte in Kleingruppen unter professioneller Anleitung zu üben.

 

Der zweite Kurstag widmet sich der transthorakalen Befundung des Herzens. Sie werden die Standardschnitte zur Beurteilung der Rechts- und Linksventrikelfunktion, der Herzklappen, sowie einer hämodynamischer Instabilität kennenlernen. Anhand des FATE Protokolles wird ein strukturierter Untersuchungsgang erlernt.

 

  • Physikalische und anatomische Grundlagen
  • Standardisierter Untersuchungsgang eFAST und FATE
  • Notfall-relevante Pathologien Thorax und Abdomen
  • ultraschallgezielte Interventionen
  • Links- und Rechtsventrikelfunktion
  • orientierende Klappenbeurteilung
  • Hämodynamik / hämodynamische Instabilität
  • praktische Übungen an Probanden in Kleingruppen
  • Fallbeispiele

Wichtig: Grundkenntnisse in der TEE oder TTE werden vorausgesetzt
 


Organisation

Priv.-Doz. Dr. Stephan Eschertzhuber
OA Dr. Marc Kaufmann, DESA
OÄ Dr. Regina Unterpertinger

 

Anmeldung & Information

www.perioptee-innsbruck.at
Ivana UnterreinerKlinik für Anästhesie und Intensivmedizin der Medizinischen Universität Innsbruck
Telefon:+43/512/504 22491
Email: ivana.unterreiner@tirol-kliniken.at


Eine Voranmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl unbedingt notwendig.

Angehängte Dateien

pdf
Flyer

Kommentare