cover photo
von
28.11.19
bis
30.11.19
DFP
0
Graz, Österreich
Messeplatz 1
  • Teilnehmen
thumbnail

50. Kongress für Allgemeinmedizin

Kongress,  Öffentlich

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege!

Vor 50 Jahren hatten 11 Allgemeinmediziner eine Vision. Es waren dies die Kollegen Böheim, Chizzola, Glockner, Koretitsch, Heribert Lischnig, Massmann, Pertassek, Schweinbach, Weber, Winter und Zechner.

 

Die Allgemeinmedizin sollte ebenso ein Fach werden wie alle anderen Fächer, mit derselben Wertschätzung, mit erweiterten Leistungen und angemessener Honorierung. So entstand eine „Gesellschaft zur Errichtung einer Akademie für Allgemeinmedizin“.

 

Der Kongress für Allgemeinmedizin, der 1970 erstmalig stattfand, wurde zum größten Kongress für Allgemeinmedizin mit ungefähr 2.400 Ärzten und Mitarbeitern und ist damit ein Fixstern am Fortbildungshimmel. Im Laufe der Jahre erfüllten sich zahlreiche Punkte dieser Vision: Aus der Gesellschaft wurde die STAFAM, die Steirische Akademie für Allgemeinmedizin.

 

Mit ideeller und finanzieller Hilfe der STAFAM gelang es trotz vieler Widerstände an der Medizinischen Universität Graz ein Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierter Versorgungsforschung zuerrichten. Mitglieder der Steirischen Akademie für Allgemeinmedizin tragen an der Medizinischen Universität Graz den Lehrauftrag für Allgemeinmedizin mit, es wurden Übergabepraxen geschaffen, die Lehrpraxis wurde erneuert, die Studentenfamulatur wurde von der STAFAM organisiert und eine Kommunikationsplattform „WER WEISS WEITER“ auf der STAFAM-Homepage geschaffen.

 

Meine Vision der Allgemeinmedizin: Diese schönste Art und Weise Medizin nicht nur zu betreiben, sondern auch zu leben, sollte frei von allen Restriktionen und Zwängen sein. Dazu gehört auch, die Rahmenbedingungen der Allgemeinmedizin fachlich und wirtschaftlich den heutigen Erfordernissen anzupassen. Es muss möglich sein – den Wegfall aller Restriktionen vorausgesetzt – Ärzte nach persönlicher Wahl anzustellen oder Gemeinschaftspraxen jeglicher Art zu betreiben. Dies würde bald die Not an Allgemeinmedizinern in Land und Stadt beseitigen.

 

Dieser Kongress – von Allgemeinmedizinern für Allgemeinmediziner veranstaltet – soll weiterhin ein Garant für Wissenserwerb und damit auch für Qualitätssicherung in der Allgemeinmedizin sein.

 

Es freuen sich auf Ihren Besuch

 

Dr. med. Walter Fiala,

Kongressleiter und der Vorstand der Steirischen Akademie für Allgemeinmedizin

 

Angehängte Dateien

602648_Informationen_zum_Kongress.pdf

Kommentare