cover photo
von
08.11.19
bis
09.11.19
DFP
14
Wien-Alsergrund, Österreich
Frankgasse 8
  • Teilnehmen
thumbnail

GAMED Kongress 2019: Salutogenese - Wege zur Gesundheit

Kongress,  Öffentlich

Salutogenese - Wege zur Gesundheit

Kongress der GAMED - Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin: 8. und 9. November 2019 im Haus der Ärzte in Wien/Billrothhaus

 

Gesundheit und Krankheit sind komplexe Phänomene, die nicht nur von genetischen, biologischen und psychologischen Faktoren, sondern auch von familiären, sozialen und kulturellen Aspekten abhängen. Auf diesem Denkansatz beruht das Konzept der Salutogenese. Nicht krankheitsfördernde Faktoren stehen im Vordergrund, sondern alle jene Umstände und Bedingungen die Gesundheit ermöglichen und erhalten.

 

Diese faszinierende Thematik wird Gegenstand des internationalen Kongresses der GAMED im Jahr 2019 sein. Wie entsteht Gesundheit und was hält den Menschen nun gesund sind zentrale Fragen, die bei dieser 2-tägigen Veranstaltung thematisiert werden.

 

Grundlagen und Praxis werden ebenso diskutiert, wie die mögliche Rolle einer ganzheitlichen und integrativen Medizin auf diesem Gebiet des Gesundheitswesens.

 

Veranstalter ist die Wiener Akademie für Ganzheitsmedizin (GAMED). Thematisiert werden die vorbeugende Medizin und die gegenseitigen Wechselwirkungen, die zur Erhaltung der Gesundheit führen. 
 

Ehrenschutz: 
Peter Hacker - Amtsführender Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport

 

Wissenschaftliche Leitung:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang MARKTL
Dr.  med. Gerhard Hubmann

 

Unter dem Vorsitz von Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Marktl und MedR Dr.  med. Gerhard Hubmann referieren namhafte Experten über verschiedene Herangehens- und Sichtweisen der Gesundheit:

 

  • Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr.med.univ. Thomas Ernst Dorner, MPH
    (Experte für Sozial- und Präventivmedizin, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Public Health) über „Salutogenese als Konzept und Werkzeug in Public Health“;
  • Univ.-Prof. Dr. Dieter Melchart (Leiter des Kompetenzzentrums für Komplementärmedizin und Naturheilkunde (KoKoNat)) über „Erfahrungen in der Implementierungspraxis von Salutogenese-Projekten“;
  • Dr. med. Peter Nowak (Leiter der Abteilung „Gesundheit und Gesellschaft“ an der Gesundheit Österreich GmbH) über „Salutogenese als Grundlage für die Stärkung der Gesundheitskompetenz in Österreich“;
  • Dr. med. Susanne Schunder-Tatzber, MAS, MBA, MSc. (Präsidentin der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin & Prävention) über „Arbeit & Salutogenese - Der Beitrag der Arbeitsmedizin“;
  • Dr. med. Walter Wührer (Experte auf dem Gebiet ursachenbezogene Heilkunde) über „Das Vorsorgedilemma“;
  • Dr. med. Otto Ambros (Spezialist auf dem Gebiet Fachspezifische Psychosomatische Medizin) über „Herzratenvariabilität und Salutogenese: ein psychosomatischer Ansatz“;
  • Univ.-Prof. PD. Dr. Peter Panhofer, MBA (Lehrstuhl für Komplementärmedizin mit Schwerpunkt TCM: Sigmund Freud Universität (SFU) Wien) über „Das Mikrobiom und die Regulationmedizin als multimodales Therapiekonzept beim Psychosozialen Metabolischen Syndrom (PSALMS): Erfahrungsmedizin & Evidenzbasierte Medizin im ganzheitlichen Konsens“;
  • Univ.-Prof. Dr. med. Wolfgang Marktl (Leiter des Karl-Landsteiner Instituts für Traditionell Europäische Medizin) über „Die Zeitstruktur des Organismus und die Salutogenese“;
  • MedR Dr.  med. Gerhard Hubmann (Vizepräsident der GAMED, Experte auf dem Gebiet Homöopathie und TCM) über „Ganzheitsmedizin und Salutogenese“.

Infos zur Anmeldung und das Programm finden Sie hier: https://www.salutogenese-kongress.com/

Kommentare