cover photo
von
16.01.20
bis
16.01.20
DFP
0
Perchtoldsdorf, Österreich
Paul-Katzberger-Platz 1
  • Teilnehmen
thumbnail

6. EUFEP Kongress: (Un)seriöse Gesundheitsinformationen: Erkennen – Verstehen - Entscheiden

Öffentliches Event,  Öffentlich

EUFEP – Das Europäische Forum für evidenzbasierte Prävention – ist eine internationale Plattform über Best Practices bei evidenzbasierten Präventionsprogrammen.


Ziel von EUFEP ist es, eine internationale Plattform für dauerhaften Austausch in der Präventionsmedizin und Gesundheitsförderung zu etablieren

freuen sich NÖGUS-Vorsitzender, Landesrat Martin Eichtinger und Prof. Dr. Gerald Gartlehner, der wissenschaftliche Leiter.

Die Highlights von EUFEP 2020

Panik vor HPV-Impfung in Japan

 

Noch 2013 ließen sich 70 Prozent der japanischen Mädchen zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs gegen HPV impfen. Heute sind es weniger als ein Prozent – obwohl die Impfung wirksam und sicher ist. Schuld an diesem dramatischen Rückgang sind Falschinformationen in den Medien, die die Bevölkerung verunsichern. Wie es dazu kommen konnte, wird Riko Muranaka im Plenum von EUFEP 2020 analysieren. Die japanische Wissenschaftlerin bekam für ihren Kampf gegen Fake Health News 2017 den John Maddox Preis verliehen.

Wer vertraut Impfungen noch?

Warum manche Menschen beim Impfen zögern, und wie groß das Misstrauen in unterschiedlichen Ländern ist, wird Emilie Karafillakis berichten. Sie ist Forscherin an der London School of Hygiene and Tropical Medicine und beschäftigt sich Im Rahmen des Vaccine Confidence Projects mit dieser Frage.

Fake news wirksam bekämpfen

Falschinformationen haben viel Einfluss, doch wir sind ihnen nicht hilflos ausgeliefert.  Strategien, um  sie wirksam zu entkräften, verrät Philipp Schmid von der Universität Erfurt.

Dieses Ziel haben auch einige deutschsprachige Initiativen, die bei EUFEP 2020 vorgestellt werden. Die Webseite Medizin-transparent.at der Donau-Universität Krems etwa nimmt Behauptungen aus Medien und Werbung kritisch unter die Lupe. Infos zu vielen Krankheiten und wie sie sich wirksam behandeln lassen veröffentlicht das deutsche

Portal Gesundheitsinformation.de.

 

Medwatch.de entlarvt unseriöse Heilungsversprechen. Und mit der EVI-Box bietet die Medizinische Universität Graz eine Infobroschüren-Sammlung für das ärztliche Wartezimmer, die garantiert frei von Fake news ist.

Angehängte Dateien

EUFEP_2020_Programm.pdf

Kommentare