cover photo
von
15.04.20
bis
17.04.20
DFP
0
Salzburg, Österreich
Auerspergstraße 6
  • Teilnehmen
thumbnail

17. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie

Medizinisches Event,  Öffentlich

Die Jahrestagung 2020 widmet sich besonders zwei hochrelevanten Themenschwerpunkten: Zum einen ist es dem Präsident*innensymposion den Seltenen Erkrankungen in der Neurologie gewidmet, deren rechtzeitige Erkennung und interdisziplinäre Behandlung zunehmend den Alltag in den Zentren der Universtätsmedizin aber auch im niedergelassenen Bereich prägen wird. Über 80% aller seltenen Erkrankungen weisen neurologische Leitsymptome auf. Für die in der Praxis tätigen Kolleginnen und Kollegen ist es von großer Bedeutung, diese „red flags“ rechtzeitig zu erkennen und entsprechend einer Diagnose und - oft damit verbunden - auch einer hochwirksamen Therapie zuzuführen. Nicht umsonst sind drei der 24 Europäischen Referenznetzwerke neurologischen Themen gewidmet: Neuromuskuläre Erkrankungen, seltene und komplexe Epilepsien und seltene neurologische Erkrankungen zum Teil mit führender Österreichischer Beteiligung.

 

Zum anderen sehen wir uns einer dramatischen Umwälzung in der Alterszusammensetzung unserer Bevölkerung gegenüber, die zu einer massiven Zunahme der zerebrovaskulären, aber auch anderer schweren neurologischen Erkrankungen in den nächsten Jahren führen wird. Dazu sind verbesserte Strukturen in der Schlaganfallversorgung und vor allem auch in der neurologischen Intensivmedizin notwendig. Die hochspezialisierte Neuro-Intensivmedizin mit ihren Neuro-Intensivstationen konnte nachweislich das Überleben solch schwerer Erkrankungen deutlich verbessern und den Behinderungsgrad, der oft nach schwersten neurologischen Erkrankungen folgt, signifikant reduzieren. Mit anderen Worten heißt dies, dass die flächendeckende Versorgung mit Neurologischen Intensivstationen an den Zentralkrankenanstalten und Universitätszentren die Lebenserwartung der Bevölkerung verbessert.

 

Weitere Themen in dem breit gefächerten Programm, sind neuroimmunologische Erkrankungen von der Multiplen Sklerose über Autoimmunenzephalitiden zu immunmediierten Neuropathien, Neurorehabilitation, Demenzen, Bewegungsstörungen, neurologische Schlafmedizin, Neuro-onkologie, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, autonome Störungen, und vieles andere mehr.

 

Die Tagung 2020 soll vor allem auch den Jungen Neurolog*innen großen Raum bieten, mit eigenen Formaten und zahlreichen Möglichkeiten zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Die Karrieremöglichkeiten in der Neurologie sind essentiell um die Herausforderungen der zukünftigen Versorgung erfolgreich zu meistern. Dazu brauchen wir junge, talentierte, und engagierte Neurolog*nnen die leidenschaftlich, zukunftsorientiert und innovativ denken und arbeiten.

 

Die Fortbildungsakademie soll mit einem neuen Programm den Grundstein zu einer erfolgreichen postgraduellen, kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung setzen, die in Zukunft zunehmend an Bedeutung für die Weiterentwicklung des Faches, vor allem im niedergelassenen Bereich und bei den praktisch tätigen Kolleginnen und Kollegen, haben wird.

 

Zur Registrierung geht es hier

Programm

Das Programm können Sie sich hier ansehen

Kommentare