von
02.10.20
bis
02.10.20
DFP
8
Linz, Österreich
Krankenhausstraße 26-30
  • Teilnehmen
thumbnail

PIKÖ-FACHTAGUNG „Wenn der Storch die Kinder bringt – Sexualität in der Adoleszenz und Teenagerschwangerschaften“

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Die PIKÖ-Fachtagung am 2. Oktober 2020 in Linz widmet sich dem Thema „Wenn der Storch die Kinder bringt – Sexualität in der Adoleszenz und Teenagerschwangerschaften“. Renommierte ExpertInnen aus der Gynäkologie, der Kinder- und Jugendendokrinologie als auch aus den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit und Recht eröffnen Ihnen einen umfassenden Blick auf das Aufgabengebiet der Betreuung junger (schwangerer) Mädchen.

Im Fokus stehen die Themen, wie eine ungeplante Schwangerschaft durch Aufklärung und Kontrazeption weitestgehend zu verhindern ist, wie man Teenager-Mütter medizinisch, psychologisch und sozialarbeiterisch begleitet und welche rechtlichen Aspekte ÄrztInnen beachten müssen.

 

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl! Falls aufgrund der Corona-Entwicklung die Fachtagung nicht als Präsenzveranstaltung möglich sein sollte, wird diese als Online-Veranstaltung mit der Möglichkeit zur Interaktion (Fragen & Antworten während und im Anschluss an die Vorträge) abgehalten.

 

 

Teenagerschwangerschaften sind in Österreich gar nicht so selten: Der Anteil der Mütter, die bei der Geburt ihres ersten Kindes unter 20 Jahre alt sind, lag 2018 bei 1,4 Prozent. Ein positiver Schwangerschaftstest ist im Teenageralter sehr oft ein Schock und bringt große Sorgen mit sich: Wie sage ich es meinen Eltern, bleibt mein Freund bei mir, wie kann ich mit einem Kind finanziell durchkommen, soll ich das Baby behalten – und was passiert mit meinem Körper? Mit diesen Fragen sowie spezifischen medizinischen und rechtlichen Themen sind Sie als GynäkologIn bzw. KinderärztIn unmittelbar konfrontiert.

 

Bei der PIKÖ-Fachtagung am 2.10.2020 eröffnen Ihnen renommierte ExpertInnen aus der Gynäkologie, der Kinder- und Jugendendokrinologie als auch aus den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit und Recht einen umfassenden Blick auf das Aufgabengebiet der Betreuung junger (schwangerer) Mädchen. Im Fokus stehen die Themen, wie eine ungeplante Schwangerschaft durch Aufklärung und Kontrazeption weitestgehend zu verhindern ist, wie man Teenager-Mütter medizinisch, psychologisch und sozialarbeiterisch begleitet und welche rechtlichen Aspekte ÄrztInnen beachten müssen.

Programm

siehe Anhang

Angehängte Dateien

PIKOE-Fachtagung_Programm_2-10-20.pdf

Kommentare