cover photo
von
10.11.20
bis
10.11.20
DFP
0
Innsbruck, Österreich
Fritz-Pregl-Straße 3
  • Teilnehmen
thumbnail

Covid-19 und die Psyche: Innsbrucker ExpertInnen ziehen erste Zwischenbilanz

Pressekonferenzen,  Öffentlich

Welche Folgen hat die Covid-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit insbesondere in Tirol? An der Medizinischen Universität Innsbruck beschäftigen sich mehrere Forschungsprojekte mit den psychischen Folgeschäden. Drei ExpertInnen informieren in einem Pressegespräch über die ersten Erkenntnisse und weitere offene Fragen.


Die psychischen Folgen zum Beispiel einer intensivmedizinischen Behandlung können gravierend sein. In der Regel müssen allerdings mehrere Faktoren zusammenkommen, damit eine dauerhafte psychische Erkrankung entsteht bzw. sich chronifiziert. Barbara Sperner-Unterweger, Alex Hofer und Katharina Hüfner informieren über die aktuellsten Erkenntnisse.
Die Teilnahme am Pressegespräch ist ausschließlich angemeldeten JournalistInnen,

FotografInnen und Kamerateams möglich.

 

Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zu den Verhaltensregeln:
https://www.i-med.ac.at/pr/docs/Hygiene_Regeln_PK_Gesundheit_nach_Covid19.pdf


Vielen Dank!

Programm

TeilnehmerInnen:


Barbara Sperner-Unterweger

Direktorin der Univ.-Klinik für Psychiatrie II


Alex Hofer

Direktor der Univ.-Klinik für Psychiatrie I


Katharina Hüfner

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie Fachärztin für Neurologie an der Univ.-Klinik für Psychiatrie II

 


Medienkontakt:

Medizinische Universität Innsbruck
Public Relations und Medien
Barbara Hoffmann-Ammann
Innrain 52, 6020 Innsbruck, Austria
Telefon: +43 512 9003 71830

public-relations@i-med.ac.at

www.i-med.ac.at

Kommentare