cover photo
von
24.02.21
bis
24.02.21
Innsbruck, Österreich
Fritz-Pregl-Straße 3
  • Teilnehmen
thumbnail

Aktuelle Entwicklungen an der Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie in Innsbruck: Neuer Professor Rohit Arora

Pressekonferenzen,  Öffentlich

Tirol ist ein international anerkanntes Sportland. Die hohe Anzahl an Freizeit- und ProfisportlerInnen bedingt in Relation viele Unfälle. Dementsprechend groß und renommiert ist auch das Know-how der Klinik Innsbruck in diesem Bereich. Große Tradition besteht darüber hinaus im Bereich der Endoprothetik und der orthopädischen Kinder- und Tumorchirurgie. Am 1. Oktober 2020 hat die Medizinische Universität Innsbruck Rohit Arora zum Professor für Orthopädie und Traumatologie berufen. Der Experte leitet, gemessen an der Bettenanzahl, die größte Klinik in Innsbruck.

 

Wie hat sich die aktuelle Covid-19-Pandemie auf die Unfallstatistik ausgewirkt? Was sind wichtige Schwerpunkte der Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie? Welche Auswirkungen hat die Zusammenlegung der beiden ehemaligen Univ.-Kliniken für Unfallchirurgie und Orthopädie zu einem Expertisezentrum für die PatientInnen und die Forschung? Diese und weitere aktuelle Fragen beantwortet Klinikdirektor Rohit Arora im Rahmen einer Pressekonferenz.

 

Die Teilnahme am Pressegespräch ist ausschließlich angemeldeten JournalistInnen, FotografInnen und Kamerateams möglich. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zu den Verhaltensregeln:

https://www.i-med.ac.at/pr/docs/Hygiene_Regeln_PK_Arora.pdf

 

 

Medienkontakt:

Medizinische Universität Innsbruck
Public Relations und Medien
Barbara Hoffmann-Ammann
Innrain 52, 6020 Innsbruck, Austria
Telefon: +43 512 9003 71830
public-relations@i-med.ac.at, www.i-med.ac.at

Programm

TeilnehmerInnen:

 

 

Rohit Arora
Direktor, Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie

 

W. Wolfgang Fleischhacker
Rektor, Medizinische Universität Innsbruck

 

Alexandra Kofler
Ärztliche Direktorin, Klinik Innsbruck

Kommentare