cover photo
von
14.02.17
bis
14.02.17
DFP
0
Wien-Innere Stadt, Österreich
Lichtenfelsgasse 2
  • Werden Sie teilnehmen?
thumbnail
Krebstherapie Tumor Immuntherapie Forschung Selbsthilfe Wissenschaft Krebserkrankungen Tumorbehandlung

Krebstag 2017: Leben mit Krebs – was gibt es Neues?

Öffentliches Event,  Öffentlich

Auf die Diagnose Krebs reagieren die meisten Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde meist mit einem Schock und großer Angst. Ausführliche Informationen und Erfahrungsaustausch können hier besonders unterstützend wirken. In den vergangenen Jahren konnte die Medizin in Sachen Tumorbehandlungen große Fortschritte erzielen – etwa im Bereich der Immuntherapie.

Krebs: Vorbeugung, Forschung und Therapie

Vorbeugung, neue Forschungsergebnisse und Therapiemöglichkeiten stehen am Weltkrebstag (4. Februar) im Mittelpunkt. Aus diesem Grunde lädt der Verein "Leben mit Krebs" auch 2017 wieder zum Krebstag ins Wiener Rathaus. Am Dienstag, 14. Februar, 10-15 Uhr bieten namhaften ReferentInnen ein umfassendes Vortragsprogramm inklusive einer Podiumsdiskussion zum Thema "Krebs 2020".

Therapie, Rehabilitation und Selbsthilfe

Das breite Spektrum der Therapiemöglichkeiten bei Krebserkrankungen von Brust, Lunge, Haut, Prostata, Darm, Niere, Knochenmark und Lymphsystem stehen auf dem Programm. Aber auch begleitende Themen wie Ernährung und Rehabilitation bei Krebs werden angesprochen. Und nicht nur medizinische ExpertInnen bieten am Krebstag Informationen aus erster Hand, auch Mitglieder der Selbsthilfegruppen wie z.B. Europa Donna Austria, Mamma Mia – Selbsthilfe bei Brustkrebs, Multiples Myelom Selbsthilfe, Plattform Hodenkrebs und Selbsthilfe Prostatakrebs stehen vor Ort für persönliche Fragen zur Verfügung.

Durch das Programm führt Heilwig Pfanzelter. Der Eintritt ist frei.
Parallel zum Publikumstag findet auch eine Ärztefortbildung zum Thema Immuntherapie statt.
 
Krebstag 2017 im Festsaal des Wiener Rathauses, Eingang Lichtenfelsgasse 2 (Aufzug vorhanden), 1010 Wien:
Dienstag, 14. Februar 2017, 10-15 Uhr. Eintritt frei.

Weitere Infos sowie detailliertes Programm:
http://www.leben-mit-krebs.at

 

Kommentare