von
17.09
bis
18.09
DFP
0
Wien
Marxergasse 17, 1030 Wien
  • Werden Sie teilnehmen?
Sozialmedizin und Epidemiologie

Kongress Chaos & Ordnung: Was bestimmt die Zukunft der Menschheit?

Kongress,  Öffentlich

„Nichts kann existieren ohne Ordnung. Nichts kann entstehen ohne Chaos“, bemerkte schon Albert Einstein. Außergewöhnliche Wetterlagen, Terroranschläge, politische Zerreißproben, absurde wirtschaftliche Verhältnisse, unbeherrschbare Flüchtlingsströme und Pandemien – rund um den Globus nehmen die Extreme zu. Überlagert von einer immer chaotischer erscheinenden Weltlage existiert im Hintergrund dennoch eine ordnende Struktur. Chaos und Ordnung gehören zusammen. Für den naturwissenschaftlichen Nachweis dieser Tatsache erhielt Iyia Prigonie 1977 den Nobelpreis.

Auf den Spuren von Einsteins Gedanken, folgt unweigerlich die Konsequenz: Wir können die Probleme nicht mit dem gleichen Denken beheben, das sie verursacht hat.

Dieter Broers, Schirmherr des Wiener Kongresses Chaos & Ordnung, blickt über den Tellerrand der Naturwissenschaft und hat gemeinsam mit einer Reihe renommierter Wissenschaftler und Experten neue Modelle für ein übergreifendes Verständnis der Zusammenhänge entwickelt.

 

Im Rahmen des Kongresses Chaos & Ordnung am 17.und 18. September 2016 in den Wiener Sofiensälen (Marxergasse 17, 1030 Wien) geben namhafte Wissenschaftler und Vortragende aus sehr unterschiedlichen Fachgebieten (Biophysik, Astrophysik, Neurowissenschaften, Medizin, Wirtschaftswissenschaften, Zufallsforschung, Psychologie und Philosophie) Antworten auf die Frage „Was bestimmt die Zukunft der Menschheit?“

 

Weitere Informationen und Tickets:

http://www.chaos-ordnung.org

Kommentare