Über mich

Facharzt für Dermatologie & Venerologie, Notarztdiplom OA am AKH Wien für Dermatologie / seit über 15 Jahren am AKH Wien tätig

Meine Schwerpunkte sind:

Hautkrebsvorsorge und BehandlungMuttermalkontrolle (mit Mole Max einem Hi-Tech Gerät für perfektionierte Früherkennung und bis zu 100-facher Sichtverstärkung).Entzündliche Dermatosen (Neurodermitis, Akne, Psoriasis)Kinderdermatologie und Hauterkrankungen im AlterUntersuchung und Behandlung von Infektionen der Haut und GeschlechtskrankheitenPilzdiagnostikdermatologische ChirurgieKosmetische Dermatologie (Botox, Filler, Peeling)

Julia Valencak arbeitet seit 15 Jahren am AKH Wien. Nach Ausbildungen an der Abteilung für Innere Medizin (Onkologie), der Abteilung für Klinische Pathologie sowie schließlich der Universitätklinik für Dermatologie und Venerologie, schloss sie im Jahre 2004 ihre Ausbildung als Fachärztin für Venerologie und Dermatologie an der Medizinischen Universität Wien ab. Es folgten Spezial-Ausbildungen in Laserdermatologie, ästhetischer Dermatologie und Dermatoskopie sowie das Notarztdiplom.

Wissenschaftliche Erfahrung

Seit 1995 ist Julia Valencak in der universitären Forschung tätig. Im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit hielt sie zahlreiche Vorträge im universitären Bereich, sowie in der außeruniversitären beruflichen Fortbildung. Neben Forschung und Lehre entwickelte sie eine rege Publikationstätigkeit. Seit 2011 ist Sie für das Fach Dermatologie und Venerologie habilitiert.

"Praxis und Theorie sind nicht zwei getrennte Welten, sondern bilden ein symbiotisches Ganzes. Wer nicht ein solider Theoretiker ist, kann kein exzellenter Praktiker sein und umgekehrt braucht ein exzellenter Praktiker ein mehr als solides theoretisches Wissen".

Internationale Erfahrung

Julia Valencak studierte in Österreich (Med Uni Wien), Frankreich (Université Granche Blanche, Lyon) und Australien (University of Brisbane). Klinische Erfahrung sammelte sie unter anderem in Indien (PASAM Health Centre, Kodaikanal, Tamil Nadu) und Italien (Krankenhaus Meran).