Über mich

Magenspiegelung - Gastroskopie, Darmspiegelung - Coloskopie, Polypabtragung (operative Endoskopie), Allgemeine Chirurgie, Schilddrüsenchirurgie

Endoskopie


Coloskopie, Darmspiegelung


In Österreich erkranken jährlich rund 4.600 Menschen an Darmkrebs, jeder zweite Betroffene stirbt an dieser Erkrankung. 90 Prozent aller Todesfälle wären durch Früherkennung vermeidbar.
Das Ziel der Darmspiegelung ist nicht, Darmkrebs in einem frühen Stadium zu erkennen, sondern in der Entstehung zu vermeiden.
Der Großteil der Dickdarmkarzinome entwickeln sich über einen Zeitraum von vielen Jahren hinweg aus zunächst gutartigen Polypen. Diese können bei der Koloskopie entdeckt und entfernt werden. 
Die Empfehlung der Österreichischen Krebshilfe lautet:
Basis-Koloskopie mit dem 50. Lebensjahr und dann eine Wiederholung alle 5 Jahre. 

Sollte bei Coloskopie ein Polyp entfernt werden, ist eine Kontrolle nach 1 bis 2 Jahre erforderlich.

Sanfte Endoskopie                                      Die Darmspiegelung wird unter Sedierung (Kurznarkose, Sedoanalgesie) durchgeführt und ist somit schmerzlos. Sie schlafen während der Untersuchung und wachen erst nach Beendigung der Coloskopie auf.

Gastroskopie, Magenspiegelung


Bei der Magenspiegelung werden die inneren Schleimhäute des oberen Verdauungstraktes von der Speiseröhre durch den Magen bis zum Zwölffingerdarm auf Veränderungen abgesucht. Bei Beschwerden im Oberbauch und zur Abklärung der Ursachen von Sod- brennen und Schluckstörungen ist dieses Verfahren notwendig. Durch die Entnahme von Gewebsproben kann die Diagnostik von Reflux Krankheit erfolgen und gutartige Geschwüre von Tumorerkrankungen unterschieden werden.


Allgemeinchirurgie

Gallenblasenoperationen - offen oder laparoskopischBruchoperationen (Leistenbruch, Nabelbruch und Bauchwandbruch) - offen oder laparoskopisch


Schilddrüsenchirurgie

 Hohe Expertise und Erfahrung ( mehr als 2000 durchgeführten Schilddrüsenoperationen)Individuelle Gespräche mit sorgfältiger Therapieplanung und - wahl. Leitliniengerechtes Vorgehenexzellentes apparatives und technisches EquipmentIntraoperatives Neuromonitoring mit TubuselektrodeIntraoperative PTH-BestimmungIntraoperativer SchnellschnittLupenbrille

Spektrum: 

SchilddrüsenresektionenBenigne StrumaImmunogene Struma, M. BasedowMaligne Struma mit adäquater cervicaler Lymphknoten- Dissektion Rezidivstruma

 Nebenschilddrüsenresektionen

NSD-Adenome bei prim. Hyperparathreoidismusintraoperative PTH-Bestimmung 


intraop.Schnellschnittbefundung : Prim. Dr. Silye, Inst.f. Pathologie am WJKH Linz

 bei speziellen Indikationen:

„MIP“-minimal invasive Parathyreoidektomie „OMIT“-Offene minimal invasive Thyreoidektomiekontinuierliches Vagus-Monitoring