Über mich

Hospizleitung St. Barbara Hospiz

Seit Ende Juli ist das St. Barbara Hospiz mit seinen 5 Betten voll belegt.

Wir haben uns als Team schon recht gut ein- und zusammengelebt. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Koordination aller Abläufe, die Mühen eines neuen Dokumentationssystems haben wir weitgehend hinter uns gelassen und stellen uns den Herausforderungen, die Menschen mit ganz unterschiedlichen medizinisch wie pflegerischen Anforderungen mit sich bringen. Das Team ist sehr engagiert, alle bringen sich ein, und so ist eine gute Basis entstanden, schwerstkranken Menschen eine gute Lebenszeit und ein würdevolles Sterben unter bestmöglicher Symptomkontrolle zu ermöglichen.

Auch die Angehörigen werden in dieser schwierigen Zeit bestmöglich begleitet. Vieles darf sich noch entwickeln und muss noch wachsen. Das Wichtigste erscheint mir bei jedem Menschen, der zu uns kommt neu zu fragen: “Was braucht und will dieser Mensch und seine Angehörigen jetzt von uns?“ Uns immer wieder auf jeden Menschen neu einzulassen und unser Bestmögliches dazu tun, diesen uns anvertrauten Menschen annähernd gerecht zu werden, ist unsere Aufgabe.

Pionier zu sein in der stationären Hospizbetreuung in Oberösterreich verleiht uns einen besonderen Geist. Es gibt keine eingefahrenen Strukturen, wir dürfen etwas Neues mitgestalten. Anderseits spüren wir auch die große Erwartungshaltung. Wir sind uns dieser großen Verantwortung bewusst und tragen unseren Teil zum Gelingen bei. Eine Atmosphäre zu schaffen, in der das Unaushaltbare Ausdruck findet – in welcher Form auch immer – vor dem Unausweichlichen nicht weglaufen, sondern dableiben und die Angehörigen bestmöglich zu stützen, ist viel.
Dass uns das gelingt, das wünsche ich uns und allen Menschen, die zu uns kommen.

DGKP Margret Krebelder hat Artikel veröffentlicht
2017
Begleitung mit Liebe und Respekt
Begleitung mit Liebe und Respekt

Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen einer Palliativstation und einem Hospiz. Auf einer Pall...

Artikel

Begleitung mit Liebe und Respekt
Begleitung mit Liebe und Respekt
Artikel