Erster Kongress der Vienna School of Clinical Research ein voller Erfolg
Erster Kongress der Vienna School of Clinical Research ein voller Erfolg
Erster Kongress der Vienna School of Clinical Research ein voller Erfolg
MEDahead
MEDahead
Unternehmen
Erster Kongress der Vienna School of Clinical Research ein voller Erfolg

Erster Kongress der Vienna School of Clinical Research ein voller Erfolg

Am 27. und 28. Jänner 2017 fand der erste Kongress der Vienna School of Clinical Research, Public Health and Medical Education (VSCR) statt. „Science Summit Kardiologie – neue Erkenntnisse aus der klinischen Forschung – Konsequenzen für Diagnose und Therapie“ war ein voller Erfolg.

Über 150 Teilnehmer diskutierten an den beiden Tagen unter dem Vorsitz von Prim. Priv.-Doz. Dr. Georg Delle Karth mit namhaften Referenten neueste Daten und Trends in der Kardiologie

In seiner Begrüßung stellte der Geschäftsführer der Vienna School of Clinical Research Univ.-Prof. Dr. Heinrich Klech die Institution und ihre Ziele vor:
„Die Vienna School of Clinical Research (VSCR) ist ein internationales akademisches Fort- und Weiterbildungsinstitut für Ärzte und verwandte Gesundheitsberufe. Als etabliertes Center of Excellence für klinische Forschung sowie für Gesundheitsökonomie und Public Health erfüllt die VSCR die höchsten wissenschaftlichen und auch ethischen Qualitätskriterien der akademisch akkreditierten postgradualen Fort- und Weiterbildung. Das unabhängige und international besetzte Educational Advisory Board (EAB) der VSCR ist für die Auswahl der Themen und Referenten verantwortlich und bürgt somit für höchste Qualität.“

Ein wesentliches Element der Qualitätskontrolle und -sicherung ist für den Geschäftsführer der Vienna School die Evaluierung des Wissenszuwachses („Lernziele im Fokus“) im unmittelbaren Anschluss an eine Veranstaltung. Dazu werden die Lerninhalte vor und nach der Veranstaltung abgefragt und evaluiert. Der erzielte Wissensgewinn der Teilnehmer gibt dann dokumentierten Aufschluss über die Qualität jeder VSCR-Veranstaltung.

Die Ergebnisse dieser Maßnahme waren beeindruckend: Trotz fachlich herausfordernder Fragen konnte ein statistisch signifikanter Wissenszuwachs von bis zu 26% nachgewiesen werden.

Feedback der Teilnehmer

Die 14 Fachvorträge spannten einen Bogen von der Herzinsufizienz über Arrhythmien, Myokarditis, Hypertonie und Antikoagulanzien bis hin zur Bildgebung und Klappentherapie, um nur einige Themen zu nennen. Das Feedback der teilnehmenden Ärzte war äußerst positiv. Besonders freuten sich die Organisatoren des Kongresses über das äußerst rege Interesse von Ärzten in Ausbildung und Jungmedizinern.

Der Science Summit Kardiologie wird im nächsten Jahr wieder abgehalten und auch die nächsten Kongresse der Vienna School versprechen hochinteressante Inhalte.

 

Kommende Veranstaltung

Personalisierte Therapie in der Pneumologie

28. April 2017
Billrothhaus der Gesellschaft der Ärzte, Wien

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski (MU Graz)
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Pohl (KH Hietzing)
Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka (LKH Salzburg)

Ziel der Veranstaltung

  • Darstellung der Therapiekonzepte in Abhängigkeit der verschiedenartigsten Verlaufsformen dieser Erkrankungen und der Charakteristik der Patienten
  • Vermittlung von aktuellem Wissen, d.h. von neuesten und wesentlichen Daten der letzten zwölf Monate zu diesen Themenbereichen

Neben der notwendigen Vermittlung von Basisinformation ist der Fokus auf rezente Daten und zukünftige Trends gerichtet. Garanten für das Gelingen des Konzepts sind ausgewiesene Expertinnen und Experten als Vortragende und Vorsitzende.

 

http://vscr.at/event/personalisierte-therapie-in-der-pneumologie/

Werbung

Kommentare