Arzneimittelagentur EMA - Kern: Österreichs Bewerbung ist erstklassig
Arzneimittelagentur EMA - Kern: Österreichs Bewerbung ist erstklassig
Arzneimittelagentur EMA - Kern: Österreichs Bewerbung ist erstklassig
CredoMedia - Gesundheitspolitik
CredoMedia - Gesundheitspolitik
Themenseite
Arzneimittelagentur EMA - Kern: Österreichs Bewerbung ist erstklassig

Arzneimittelagentur EMA - Kern: Österreichs Bewerbung ist erstklassig

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat vor dem EU-Gipfel zum Brexit am Donnerstag in Brüssel bekräftigt, dass sich Wien gute Chancen bei der Vergabe der EU-Agenturen ausrechne.

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat vor dem EU-Gipfel zum Brexit am Donnerstag in Brüssel bekräftigt, dass sich Wien gute Chancen bei der Vergabe der EU-Agenturen ausrechne. Österreich habe eine Bewerbung abgegeben, und er "glaube, dass diese erstklassig ist", sagte Kern. Er sprach sich dafür aus, ein transparentes Verfahren einzuführen. Hier sei gut zu überlegen, wie das zu gestalten sei.
Österreich habe als Forschungsstandort viel zu bieten, es gebe bereits eine Reihe von Pharmafirmen "und Zehntausende Leute und mehr, die in diesem Bereich in der Forschung sind", sagte Kern.

"Ich glaube wir haben einen ganz schönen Startvorteil und den sollten wir uns nicht durch ein Bewerbungsverfahren zerstören lassen", betonte der Bundeskanzler.

Beim EU-Gipfel soll darüber diskutiert werden, welche Prozedur zur Auswahl der neuen Standorte der zwei derzeit in London ansässigen EU-Agenturen, der EU-Arzneimittelagentur EMA und der Bankenaufsicht EBA, angewendet werden soll. Österreich bewirbt sich um beide Agenturen, bei der EMA dürften allerdings die Erfolgsaussichten EU-Diplomaten zufolge größer sein.

Quelle: APA

Bildquelle: shutterstock

Werbung

Kommentare