Hypnose beim Zahnarzt kann die Angst verhindern
Hypnose beim Zahnarzt kann die Angst verhindern
Hypnose beim Zahnarzt kann die Angst verhindern
CredoMedia - Medizin Aktuell
CredoMedia - Medizin Aktuell
Themenseite
Hypnose beim Zahnarzt kann die Angst verhindern

Hypnose beim Zahnarzt kann die Angst verhindern

Musik, Entspannung und Ablenkung können gegen die Angst vor dem Zahnarzt helfen. Am wirksamsten ist die Hypnose, wie Forscher des Universitätsklinikums Jena nach einem Bericht in einer Metastudie herausfanden.

Für etwa jeden vierten Erwachsenen ist der Gang zum Zahnarzt mit psychischem Stress und Angst verbunden. Bei etwa vier Prozent steigert sich das bis hin zu einer ausgeprägten Zahnbehandlungsphobie.

 

Musikhören, Entspannungsübungen, Ablenkung etwa durch Bilder, Hypnose oder ausführliche Information vor und während der Behandlung bei zum Beispiel Wurzelbehandlungen, dem Ziehen von Weisheitszähnen und der Implantatchirurgie sind demnach bei leichter bis mittlerer Zahnarztangst hilfreich. Die mit Abstand besten Ergebnisse zeigten sich beim Einsatz von Hypnose.

 

Studienleiterin Jenny Rosendahl sieht damit Ergebnisse zur Wirksamkeit von Hypnose bei chirurgischen Eingriffen bestätigt. Die Forscher wollen Zahnmediziner bestärken, zusätzlich zur Standardbehandlung auch nicht-medikamentöse Maßnahmen für angespannte und ängstliche Patienten einzusetzen. Der Aufwand für Hypnose muss demnach nicht groß sein. In den untersuchten Studien kamen die Anweisungen hierfür vom Band.

Quelle: APA / AFP

Kommentare