Artikel

Wenn Obst im Bauch zur Qual wird - Fruktose-Malabsorption

Wenn Obst im Bauch zur Qual wird - Fruktose-Malabsorption

Wenn Obst im Bauch zur Qual wird. Du hast schon lange den Verdacht, dass es vielleicht die Fruktose ist, die Probleme macht? Hier kannst Du mal nachlesen, was genau bei Fruktose-Malabsorption los ist und wie man herausfindet, wieviel davon man verträgt.


Kürzlich habe ich einen Artikel auf meinem Blog verfasst, der sich mit dem Thema Fruktose-Malabsorption beschäftigt. Viele meiner Klienten haben eine Ahnung, dass ihre Beschwerden eventuell am Obstkonsum liegen könnten und kommen mit dem Verdacht auf eine Fruktose-Intoleranz. 

 

Im Artikel Wenn Obst im Bauch zur Qual wird erkläre ich die Unterschiede der beiden Formen von Fruktose-Unverträglichkeit, wie eine Fruktose-Malabsorption festgestellt werden kann, was es mit der individuellen Toleranzschwelle auf sich hat und was so die ersten Schritte sind. 

 

Viele Menschen, die eine solche Unverträglichkeit vermuten, machen oft den Fehler, dem alleine Herr (oder Frau) zu werden und verzichten gänzlich auf Obst. Das führt jedoch dazu, dass man die Intoleranz nur noch schürt. Denn unser Körper ist da sehr pragmatisch. Alles was nicht gebraucht wird, wird auch nicht gebildet. Wenn jetzt gar keine Fruktose mehr in den Körper kommt, dann werden auch die entsprechende Transportsysteme im Darm nicht mehr ausgebildet und eine vollständige Intoleranz ist vorprogrammiert. 

 

Daher mein Credo: Wenn Du den Verdacht auf eine Intoleranz hast, lass nicht einfach alles Obst weg. Du kannst damit erhebliche Mängel an Mikronährstoffen (Vitamine, Spurenelemente, Mineralsstoffe, Sekundäre Pflanzenstoffe, ...) bekommen und förderst nur die Intoleranz. Geh am Besten zeitnahe zu einer Ernährungsexpertin, die Dir hilft, Deine individuell angepasste Ernährung zu finden, die eben alle Nährstoffe enthält, die Du brauchst, und die gleichzeitig schaut, dass Deine Beschwerden besser werden. In Österreich ist Ernährungsberatung ein reglementiertes Gewerbe, welches nur von Ernährungswissenschaftern und Diätologen ausgeübt werden darf.

 

Ich persönlich habe in meiner Praxis sehr gute Erfolge mit der Kombination moderner Ernährungswissenschaft mit der Traditionellen Chinesischen Medizin. Denn mit Hilfe dieser Integrativen Ernährungstherapie können die blinden Flecken beider Denkmodelle gut ausgeglichen werden und auch eine schnelle Besserung der Beschwerden herbeigeführt werden. 

 

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, und wissen willst, ob Dein Bauch und Deine Verdauung vielleicht einmal eine Betreuung braucht, dann kannst Du auch gerne einmal meinen kostenlosen Bauch-Test machen. Hier erfährst Du, ob die Zeit dafür reif ist. 

Kommentare

28 Mär 2018 10:08

Laktose Intoleranz bitte aufnehmen