Artikel

Pinker Flashmob als Zeichen gegen Brustkrebs

Pinker Flashmob als Zeichen gegen Brustkrebs

Am 12. Oktober tanzten im Zentrum der Wiener Innenstadt, am Stephansplatz, rund 50 engagierte Frauen mit pinken Schirmen zum Song „Happy“. Die fröhlich-sportliche Aktion fand im Rahmen des Breast Health Days statt.

Mit unserem Flashmob wollten wir ein Zeichen gegen Brustkrebs und für Solidarität mit Erkrankten setzen,

hielt Europa Donna Austria-Präsidentin Mona Knotek-Roggenbauer zum pinken Event fest.

 

Es gehe darum, eine Krankheit „sichtbar“ zu machen, die jede 8. Frau im Laufe ihres Lebens trifft.

Es war unser Anspruch, Aufmerksamkeit zu erregen, den Menschen unsere Botschaft mit auf den Weg geben und – am wichtigsten – an die Vorsorge zu erinnern. Und ich denke, dieses Ziel haben wir erreicht,

so Knotek-Roggenbauer. „Es ist uns überdies gelungen, die betroffenen und interessierten Frauen zu vernetzen und unserem Anliegen Gehör zu verschaffen, denn Bewusstseinsbildung und das Herausholen einer Krebserkrankung aus der Tabu-Ecke sind Eckpfeiler unserer Arbeit“.

 

Tanz-Event anlässlich des Breast Health Days

 

Aufgrund des großen Erfolges wird es eine Neuauflage des Flashmobs geben. Geplant ist diese für Freitag, 14. Dezember, 15.00 Uhr, am Stephansplatz. Die Europa Donna-Präsidentin:

Wir laden alle Frauen ein, erneut oder erstmals mitzutanzen und Teil und unserer Community zu werden.

Die Veranstaltung geht aus einer Kooperation zwischen Europa Donna Austria, Kurvenkratzer – Influcancer, Vienna Pink Dragons, Discovering Hands Österreich & Claudia’s Cancer Challenge hervor.

 

Anbei ein Flashmob-Lernvideo zum Üben für den nächsten Termin (14.12.2018)!

Europa Donna Austria: Flashmob Tanz

Quelle: Presseaussendung Europa Donna Austria / Fotocredit: © Europa Donna Austria

Kommentare