Rotes Kreuz startet Blutspendekampagne anlässlich der Euro 2016
10.06.16
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schreiber
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schreiber
Arzt
 Rotes Kreuz startet Blutspendekampagne anlässlich der Euro 2016

Rotes Kreuz startet Blutspendekampagne anlässlich der Euro 2016

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag

#Herzblutchallenge

Wien (Rotes Kreuz) - Unter dem Titel #Herzblutchallenge startet das Rote Kreuz während der Fußball-Europameisterschaft von 10. Juni bis 10. Juli einen österreichweiten Aufruf zum Blutspenden. Dadurch sollen 23.000 Blutspenden gesammelt werden. „Der Sommer und Großereignisse wie die EM stellen für die Blutversorgung eine Herausforderung dar“, sagt Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes. „Damit wir in dieser Zeit weiterhin alle Patienten in Österreichs Spitälern rund um die Uhr versorgen können, bitten wir die Österreicher Blutspenden zu kommen.“

Der Weltblutspendetag am 14. Juni, der ebenfalls in den Zeitraum der Kampagne fällt, erinnert jedes Jahr an die Wichtigkeit des Blutspendens. „Blut ist das Notfallmedikament Nummer 1 und jede Blutspende zählt. Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine Blutkonserve benötigt. Das sind pro Tag durchschnittlich 960 Konserven. In Summe werden in Österreich jährlich rund 350.000 Konserven verabreicht“, sagt Schöpfer. Gebraucht werden die Konserven nach Unfällen, bei Geburten, bei Operationen oder bei der Behandlung von schweren Krankheiten.

Gleichzeitig mit der Kampagne findet auch ein Gewinnspiel statt. Die Teilnahme ist einfach: Auf fussball.blut.at zwischen 10. – 29. Juni tippen, wer Europameister wird. Aktiviert wird der Tipp mit einer Blutspende im Zeitraum der EM. Zu gewinnen gibt es unter anderem zwei Tickets für ein Champions League Spiel in Barcelona (inkl. Flug und Hotel), Tickets für ein WM-Qualifikationsspiel im Herbst und einen Kurzurlaub im Ötztal.


Blutspenden in Österreich

Blutspenden können alle gesunden Personen ab 18 Jahren. Zur Blutspende ist ein Lichtbildausweis mitzunehmen. Für alle Menschen in Österreich gelten dieselben gesetzlich geregelten Zulassungskriterien zum Blutspenden.


Kommentare