Dr. Fuchs: Herz- und Kreislauferkrankungen (Homotoxikologie)
Dr. Fuchs: Herz- und Kreislauferkrankungen (Homotoxikologie)
Dr. Fuchs: Herz- und Kreislauferkrankungen (Homotoxikologie)
CredoMedia - Medizin Aktuell
CredoMedia - Medizin Aktuell
Themenseite
Dr. Fuchs: Herz- und Kreislauferkrankungen (Homotoxikologie)

Dr. Fuchs: Herz- und Kreislauferkrankungen (Homotoxikologie)

CredoWeb war Gast beim Qualitätszirkel der Homotox Gesellschaft in Graz - Fortbildung zum Thema "Ganzheitstherapien bei Herz- und Kreislauferkrankungen", präsentiert von Dr. Johann Fuchs mit der Unterstützung von Dr. Peithner KG

Die Österreichische Ärztegesellschaft für Biologische Regulationsmedizin und Homotoxikologie organisiert regelmäßige Qualitätszirkeln in Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien. Auf diesen Ärztetreffen werden unterschiedliche Vorträge und Themen rund um die Verwendung von ganzheitlichen Therapieansätzen in der Ärztepraxis abgehalten. Thema des letzten Qualitätszirkels in Graz waren die Herz- und Kreislauferkrankungen, präsentiert von Dr. Johann Fuchs.

 

Dr. Johann Fuchs präsentierte, wie die antihomotoxischen Präparate als Mittel der Wahl bei Herz- und Kreislaufbeschwerden gelten. Eine komplette Liste mit Beschreibung der antihomotoxischen Medikamente und deren Eigenschaften wurde zur Verfügung gestellt.

 

Herzinsuffizienz war die erste Herz- und Kreislauferkrankung, die diskutiert wurde. Dr. Fuchs hat die mögliche antihomotoxischen Therapien in den Stadien I und II präsentiert, sowie die Naturheilkunde "Therapien mit Petersilien-Honigwein und Griechenkleepulvermischung".

 

Zum Thema "Arterielle Hypertonie" hat Dr. Fuchs die antihomotoxische Therapie mit unterschiedlichen Medikamenten und deren Dosierung vorgestellt. Dazu hat er von der homöopathischen Therapie bei Hypertonie gesprochen und unterschiedliche diätetische und naturheilkundliche Maßnahmen präsentiert. Dr. Fuchs hat erwähnt, dass Wassermangel eine Voraussetzung für Hypertonie ist. „66% des Wassers innerhalb der Zellen geht verloren. 26% kommt von außerhalb der Zellen. 8% stammt aus dem Blutgefäßspeicher. Blutgefäße verringern ihr Volumen, um den Wasserverlust auszugleichen. Die Querschnittverringerung führt zu erhöhter Anspannung der Zellwände, die wir als Hypertonie bemerken.“ („Wasser - die gesunde Lösung“, F. Batmanghelidj)

 

Herzrhythmusstörungen – zusätzlich zu den antihomotoxischen, homöopathischen und naturheilkundlichen Therapien, hat Dr. Fuchs auch die Verwendung von Akupunktur für bessere Resultate bei der Therapie vorgestellt.

 

Funktionelle Herzbeschwerden (antihomotoxische Therapie) und arterielle Hypotonie (antihomotoxische, homöopathische und Kneipp Therapie) waren auch Thema der Diskussion. Bei der Arteriosklerose hat Dr. Fuchs außer antihomotoxischen und naturheilkundlichen Medikamenten auch die Wichtigkeit des Wassers nochmals betont. 30ml Wasser pro Kilogramm Gewicht pro Tag hat er als Teil der diätetischen Maßnahmen vorgeschlagen, sowie Kneipp und Scenar Therapien.

 

Wenn Sie Interesse an dem Thema haben, können Sie dem Profil von Dr. Johann Fuchs auf CredoWeb.at folgen oder die Homotox Gesellschaft kontaktieren. Auf credoweb.at/event finden Sie auch Information über die nächsten Fortbildungsmöglichkeiten und Events zum Thema "Homotoxikologie und Ganzheitsmedizin". Die Homotox Gesellschaft lädt Sie herzlichst zu allen Events und Seminaren ein. 

Kommentare