Venendetektor bei Laseroperation von Krampfadern
27.06.16
Prof. Dr. Alexander Flor
Prof. Dr. Alexander Flor
Arzt
Venendetektor bei Laseroperation von Krampfadern

Venendetektor bei Laseroperation von Krampfadern

.

Volksleiden Krampfadern: Früher wurden Krampfadern operativ behandelt. Wir haben immer einen 2 cm Schnitt im Knöchelbereich gebraucht.  Mit Hilfe neuer Technologien wie dem Venendetektor  von Vivolight ermöglicht er uns Krampfadern gemeinsam mit der Endolasermethode noch genauer zu behandeln.

Wir versuchen mit mehreren Geräten mittels Ultraschall, Durchleuchtungsmethoden Venen in jedem Position im Körpers immer darstellen zu können. Aber z. B. vor Knochen kann man Ultraschall nicht einsetzen.

Der Venendetektor ermöglicht Venen in einer Tiefe bis zu 5 mm darzustellen. Die Vorteile für die Patienten: kein Blut und keine Schnitte nach der Operation. Durch die Hitze des Lasers werden die Venen im Körper zusammengezogen und dann vom Körper abgebaut. Der Venendetektor ist  in Europa bereits seit 2014 zugelassen. 

Kommentare