Artikel

September ist der Monat der gesunden Venen in den Apotheken

September ist der Monat der gesunden Venen in den Apotheken

Der Österreichische Apothekerverband und der Österreichische Apotheker-Verlag veranstalten im September den Monat der gesunden Venen in den Apotheken. Venenschwäche ist eine Volkskrankheit, die fast die Hälfte der Bevölkerung betrifft. In den Apotheken gibt es pflanzliche Präparate, die sich zur Selbstmedikation bestens eignen und die Beschwerden lindern.

Müde Beine, ein unangenehmes Kribbeln, ein Spannungsgefühl, Juckreiz, Schwellungen, Schmerzen, Besenreiser und Krampfadern. All das ist charakteristisch für eine Venenschwäche. Langes Stehen, langes Sitzen, wenig Bewegung, Zigaretten und übermäßiges Essen spielen eine große Rolle in der Entstehung von Venenproblemen. Nach einem heißen Sommer sind die Venen besonders strapaziert und bedürfen einer Stärkung.

"Mit der Venen-Aktion machen wir auf ein weit verbreitetes Leiden aufmerksam und zeigen auf, welche Möglichkeiten es für Betroffene gibt. Apothekerinnen und Apotheker haben das Expertenwissen zu gesunden Venen und bieten in den Apotheken viele hilfreiche Venenpräparate an", sagt Dr. Christian Müller-Uri, Präsident des Österreichischen Apothekerverbandes.

Starke Tipps für schwache Venen

Die Aktion mit dem Slogan "Venen machen Beine!" läuft einen Monat lang - vom 1. bis zum 30. September - und zeigt auf, wie man eine Venenerkrankung am besten vermeidet. Die Gratis-Kundenzeitschrift "DA – DIE APOTHEKE" informiert über die Funktion der Venen, über einfache Möglichkeiten, den Alltag venenfreundlicher zu gestalten und über bewährte Maßnahmen und Wirkstoffe zur Stärkung der Blutgefäße. Zusätzlich erhalten die DA-Leser ein Venen-fit-Heft mit Übungsanleitungen und wertvollen Tipps zu fitten Venen.

Hörfunkspots rufen in die Apotheke

Radiospots auf Ö3, Ö2 und in den RMS-Privatradio-Sendern begleiten die Venen-Aktion. Verstärkt und vertieft wird das Aktionsthema durch Inserate und PR-Beiträge in den Bezirksblättern der Bundesländer, auf Infoscreens in den U-Bahn-Stationen und in Bussen, in der Kronen Zeitung, in der ORF Nachlese und im Magazin Gesünder Leben sowie durch eine große Themenstrecke auf der Online-Plattform www.apodirekt.at.

Über den Österreichischen Apothekerverband

In Österreich sorgen 1.360 Apotheken flächendeckend für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung. Nahezu alle selbständigen Apotheker sind Mitglieder beim Österreichischen Apothekerverband, der sie politisch vertritt, in unternehmerischen, rechtlichen sowie pharmazeutischen Belangen unterstützt, ihre Position als freie Unternehmer stärkt und die Ausbildung der Pharmazeutisch-kaufmännischen AssistentInnen (PKA) mitgestaltet.

Kommentare