E-VitA - neuer Lehrgang über moderne Naturheilkunde
E-VitA - neuer Lehrgang über moderne Naturheilkunde
E-VitA - neuer Lehrgang über moderne Naturheilkunde
19.12.16
Mag. Eva Fauma
Mag. Eva Fauma
Gesundheitsexpertin
E-VitA - neuer Lehrgang über moderne Naturheilkunde

E-VitA - neuer Lehrgang über moderne Naturheilkunde

Das Wissen über traditionelle europäische und volksheilkundliche Methoden erlebt eine Renaissance.

Dieser Lehrgang bietet einen Überblick über jene Pflanzenkunde, welche im alpenländischen Raum in den letzten 5000 Jahren von Apotheker zu Arzt weitergegeben wurde.

 

Es wird insbesondere ein detaillierter Einblick sowohl in die altertümliche als auch moderne Naturheilkunde geboten.

 

Darüber hinaus werden Sie mit dem Einsatz von Instrumenten zur präventiven Gesundheitsförderung ‐ in Bezug auf die Wirksamkeit von Tees, Kräutern, Gewürzen, Pilzen und Aromen‐ vertraut gemacht.


Sie erhalten einen fundierten Grundstock an Wissen im Umgang mit Pflanzen und ätherischen Ölen und ihrer Wirkung auf unseren Körper.

 

Exkursionen und praktische Übungen führen konsequent in eigenständiges Praktikerbewußtsein.


Die Pflanzenheilkunde nach europäischer Tradition vereint sämtliche Strömungen von der Klosterheilkunde über die Säftelehre bis zur "Hexenmedizin" miteinander.

 

Ziel der Ausbildung ist es, durch den Erwerb eingehender Kenntnisse die Anwendung alternativer Arzneimittel im Sinn einer wissenschaftlich fundierten

  • Phytotherapie
  • Mykotherapie
  • Apitherapie
  • Aromatherapie

zu ermöglichen.

 

Es wird Wert darauf gelegt, Wissen und Erfahrungen über pflanzliche Produkte aus der traditionellen europäischen Medizin in weiteren Sinn zu vermitteln.
Der Lehrgang vermittelt die Grundlagen von

  • Hippokrates
  • Galen
  • Hildegard von Bingen
  • Paracelsus
  • Hahnemann
  • Kneipp
  • Aschner
  • F.X. Mayr u.v.m.


Nicht nur beim Lernen ‐ wie dem Herstellen von Auszügen und Tinkturen, Salben und Lotions, Ölen und Hydrolaten etc. ‐ wird breitgefächertes Praxiswissen weitergegeben, sondern auch die Randbereiche der Pflanzenwelt werden betrachtet.


So bieten wir in diesem Lehrgang einzigartige Einblicke ein die Mykologie. Dort spielen Pilze in der Gesundheitsvorsorge schon seit vielen Jahrhunderten eine große Rolle.

Auch wenn die Mykotherapie innerhalb der ganzheitlich orientierten Medizin noch ein relativ junger Begriff ist, so wächst hierzulande die Bedeutung.

Pilze besitzen ein unermessliches Spektrum an wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoffen und werden in der TEM und TCM schon seit langem eingesetzt.

Sie werden sowohl zur Gesunderhaltung als auch zur begleitenden Gesundung genutzt ‐ und das alles ohne Nebenwirkungen!

 


Der Lehrgang ermöglicht den TeilnehmerInnen dieses umfangreiche Wissen zu koordinieren und praktisch erfolgreich anzuwenden.

Dabei spielen traditionellen Rezepturen eine ebenso große Rolle wie wissenschaftlichen Erkenntnisse.
 

 

Interessierte an Hippokrates, Galen, Paracelsus bzw. Hildegard von Bingen, sowie Freunde der Naturheilkunde erhalten einen Einblick in die TEM, die bei weitem mehr bieten kann, als die meisten annehmen. 

--> zu den Terminen

 

Kontakt:

E-VitA 

Mag. Eva Fauma

selbständige Ernährungswissenschafterin

e-vita.kg@web.de

0699 81 89 00 84

ANHÄNGE

Kommentare