Artikel

Hebamme: Heidrun Jahn

Hebamme: Heidrun Jahn

Einen guten Mittelweg zwischen der Schulmedizin und alternativen Methoden zu finden, liegt Heidrun Jahn am Herzen.

Durch die eigenen Kinder hatte sie gelernt, wie gestärkt man im Leben durch die Erfahrung Schwangerschaft und Geburt weiterkommt. Ihr Anliegen, diese Erfahrung in einer Atmosphäre zu erleben, in der Ruhe, Geborgenheit und der jeder Geburt eigene Rhythmus erlaubt sind, veranlasste sie nun, der Klinik den Rücken zu kehren und als freiberufliche Hebamme zu arbeiten.

Dabei sieht sie sich als Begleiterin der Paare in dieser ganz besonderen Zeit, in der sie mit Geduld und Erfahrung Ängste, Gefühle, Hoffnungen und Beschwerden ernst nimmt und mit vielen Tipps und alternativen Methoden - wie Akupunktur und Homöopathie - nach Lösungen sucht.

"Manchmal hilft es aber auch schon, einfach nur zuzuhören", weiß die verständnisvolle, sympathische Hebamme, die sich auf die neue Herausforderung freut.

Sehr wichtig ist ihr die gute Nachbetreuung im Wochenbett, sei es in den Sanatorien, nach Haus- oder ambulanten Geburten, wobei sie durch einen Kassenvertrag auch auf Kosten der Kassen arbeitet.

Für Heidrun Jahn ist der enge Kontakt zu den Familien immer wieder ein schönes und bereicherndes Erlebnis, von dem natürlich v.a. die jungen Mütter profitieren, die mit dem Neugeborenen und der neuen Situation durch ihre Unterstützung einfach besser zu Recht kommen.

Kommentare