Kolik

Koliken gehen mit starken Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen sowie Blut im Urin einher und können von einigen Minuten bis mehreren Stunden andauern. Normalerweise sind die Nieren, der Darm oder die Gallenblase Auslöser der Schmerzen – daher die Nieren-, Darm-, und die Gallenkolik – doch können Koliken verschiedene Ursachen haben und erfordern meist ärztliche Hilfe, damit der zugrundeliegende Reiz beizeiten behandelt werden kann. Bei Säuglingen tritt die sogenannte „Dreimonatskolik“ auf, die im Alter von zwei bis etwa vier Wochen anfängt und in der Regel im Alter von drei bis vier Monaten ausklingt. Je nach Auslöser der Kolik, werden verschiedene Methoden angewendet – die Umstellung der Ernährung ist eine davon.
2 Follower

Events