Mundgeruch

Länger dauernder Mundgeruch (Halitosis) wird sowohl von Betroffenen als auch von Mitmenschen als unangenehm empfunden – allerdings ist schlechter Atem ein Tabu-Thema. Die Ursachen von schlecht riechendem Atem liegen meist in der Mundhöhle selbst, selten steht eine Erkrankung (wie etwa Bronchitis-, Lungen- oder Mandelentzündung, Tumore im Mund-Rachen-Raum etc.) dahinter. Zu den vielfältigen Auslösern von Mundgeruch gehören in erster Linie Bakterien, die die Mundflora ins Ungleichgewicht bringen – daher kann man schlechten Atem am besten durch regelmäßige, gründliche Mundhygiene vorbeugen. Aber auch Parodontitis, Karies, Abszesse, Mundschleimhaut- oder Zahnfleischentzündungen können Mundgeruch verursachen. Bei länger andauerndem Mundgeruch ist ein Zahnarzt- bzw. HNO-Arztbesuch notwendig, um die Ursache abzuklären und eine individuell abgestimmte Behandlung zu erhalten.
5 Follower
Keine Artikel zum Thema