Haarausfall

8 Follower
Das Haar erneuert sich in regelmäßigen Abständen immer wieder selbst – deshalb verliert jeder Mensch täglich ungefähr 70 bis 100 Kopfhaare, die allerdings ersetzt werden. Von einem Haarausfall, der zur Haarlosigkeit (Alopezie bzw. Alopecia) führen kann, spricht man erst bei einem Verlust von mehr als 100 Haaren pro Tag, bei dem die ausgefallenen Haare nicht wieder nachwachsen – dann besteht auch schon Handlungsbedarf. Haarverlust kann viele verschiedene Gründe haben – meist ist er anlagebedingt, doch eine unausgewogene Ernährung, Stress, die Wechseljahre, aber auch bestimmte Medikamente können Haarausfall verursachen. Mittlerweile werden zahlreiche Mittel und Therapien eingesetzt, um den Haarausfall zu hemmen – bevor man sich für eine Methode entscheidet, sollte man allerdings einen Dermatologen aufsuchen.

ARTIKEL

Haartransplantation
Haartransplantation
6.10.2017