Hämorrhoiden


12 Follower

Enddarm-Leiden „HÄMORRHOIDEN“ sind häufig auftretende Erkrankungen. Fast jeder zweite Erwachsene ist heute davon betroffen. Leider sind Erkrankungen des Enddarms immer noch ein Tabuthema in der Gesellschaft. Wer mag schon gerne zugeben, dass es am Po juckt und brennt oder sogar heftig weh tut. Trotz des unangenehmen Juckreizes und der oft erheblichen Schmerzen, fällt es vielen Betroffenen schwer, sich an einen Arzt zu wenden. Aus Scheu – Darmprobleme gehören in die Tabuzone – wird zur Selbstbehandlung gegriffen. Hämorrhoiden sind eine relativ häufige Erkrankung. Männer sind gleich häufig betroffen wie Frauen.

 

Zu den häufigsten Ursachen eines Hämorrhoidalleidens zählen:

 

  • chronische Verstopfung;
  • zu hartem Stuhlgang;
  • zu starker Anspannung des inneren Afterschließmuskels;
  • Schwangerschaften;
  • Übergewicht;
  • überwiegend sitzende Tätigkeit und Bewegungsmangel;
  • angeborene und/oder altersbedingte Bindegewebsschwäche;
  • mangelnde Analhygiene.

Zu den gängisten Beschwerden bei Hämorrhoiden gehören:

 

  • hellrote Blutungen beim Stuhlgang;
  • Juckreiz, der durch kratzen verstärkt wird;
  • Nässen, Brennen, Schmieren - drückende bis stechende Schmerzen (zumeist beim Stuhlgang);
  • Stuhldrang ohne Stuhl - Gefühl eines Fremdkörpers - ertastbare und verschiebbare Wölbungen und Knoten.

 

Lesen Sie hier alles über Hämorrhoiden!