Morbus Crohn

Die chronisch-entzündliche Erkrankung des Darms (CED) Morbus Crohn verläuft in Schüben und kann an mehreren Stellen im gesamten Verdauungstrakt auftreten, jedoch zeigen sich Entzündungen im Darmbereich am häufigsten. Morbus Crohn ist vermutlich genetisch bedingt, aber auch äußere Einflüsse wie etwa Rauchen und Stress können die Erkrankung begünstigen. Zu den typischen Symptomen zählen vor allem krampfartige Bauchschmerzen, anhaltender Durchfall sowie Gewichtsverlust und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Eine vollständige Heilung des Morbus Crohn ist bisher nicht möglich, allerdings können Symptome durch eine gut geeignete medizinische Betreuung gelindert werden – zentrales therapeutisches Ziel dabei ist die Entzündungshemmung sowie die Vermeidung operativer Eingriffe.
5 Follower

ARTIKEL

CED-KOMPASS: Neue Anlaufstelle für Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
CED-KOMPASS: Neue Anlaufstelle für Menschen mit chronisch-entz...
Telefonhotline und spezielle digitale Services sollen Betroffenen das Leben erleichtern