cover photo
von
27.05.18
bis
27.05.18
DFP
0
Salzburg, Österreich
Auerspergstraße 6
  • Werden Sie teilnehmen?
thumbnail
Innere Medizin Kardiologie

Jahrestagung der österreichischen Kardiologischen Gesellschaft

Kongress,  Öffentlich

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

 

Zur Jahrestagung 2018 der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) darf ich Sie wieder sehr herzlich begrüßen! Der liebgewordenen Tradition, sich jedes Jahr im Juni zusammenzufinden, um an kardiologischen Fragestellungen Neues zu erfahren, darf wieder gefrönt werden!

 

Getragen von den neuesten Erkenntnissen aus klinischer und vorklinischer wissenschaftlicher Arbeit, wenn möglich vermittelt durch die Garde junger in Österreich aktiver Forscherinnen und Forscher, sollen sich diese in der klinischen Anwendung und Praxis widerspiegeln. „Arrivierte“ in- und auch ausländische Kardiologinnen und Kardiologen stellen dann in ihren Vorträgen gesichertes Wissen aus großen Studien, Registern sowie in Guidelines gegossene Erkenntnisse dar.

 

Das Thema in diesem Jahr lautet „Under Pressure – das Herz im gesellschaftlichen Wandel“. Dieser Übertitel soll die vielfältigen Aspekte beinhalten, unter denen Kardiologinnen und Kardiologen arbeiten: Wir sind weiterhin mit zunehmender Wissensakkumulation konfrontiert; wir sind bestrebt, dieses enorme Wissen aus neuen Erkenntnissen in unsere klinische Praxis einfließen zu lassen. Diese zunehmende Wissensexpansion bedingt aber auch eine vermehrte Spezialisierung in Teilgebieten der Kardiologie – was bedeutet, dass vorwiegend klinisch tätige Ärztinnen und Ärzte mit extremen Spezialisten kooperieren (müssen). Auf der anderen Seite besteht Druck von Seiten der Patientinnen und Patienten, die durch die zunehmende mediale Verbreitung über neues medizinisches Wissen informiert sind. Groß sind auch ihre Erwartungen, dass in der modernen Kardiologie „fast alles grenzenlos möglich ist.“ Druck, vor allem zeitlicher Druck, besteht zusätzlich durch eine streng gehandhabte Regulierung der ärztlichen Präsenz in den Krankenhäusern. Aber auch bei niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen einer neuen Generation ist die Bereitschaft zu exzessivem Arbeitseinsatz und Selbstausbeutung deutlich geringer ausgeprägt. Immer teureren Therapieoptionen steht der Druck durch ökonomische Limitationen entgegen.

 

Die Kardiologie steht 2018 also tatsächlich „under pressure“.

 

Wir hoffen, mit unseren zahlreichen Beiträgen bei diesem Kongress diesen vielfältigen Aspekten gerecht werden zu können! Ich freue mich auf eine gute gemeinsame Zeit in Salzburg!

 

 

Ihre

Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer

Präsidentin der ÖKG 2017 – 2019

 

 

Tagungspräsidentin:

Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck‐Schweighofer

Sozialmedizinisches Zentrum Süd –

Kaiser Franz Joseph-Spital

5. Medizinische Abteilung

1100 Wien, Kundratstraße 3

E-Mail: andrea.podczeck-schweighofer@wienkav.at

 

Tagungssekretär:

Univ. Prof. Dr. Bernhard Metzler

Universitätsklinik für Innere Medizin

Klinische Abteilung für Kardiologie

6020 Innsbruck, Anichstraße 35 A

E-Mail: bernhard.metzler@tirol-kliniken.at

 

Präsident der ÖGHTG:

Univ. Prof. Dr. Michael Grimm

Universitätsklinik für Herzchirurgie

6020 Innsbruck, Anichstraße 35

E-Mail: michael.grimm@tirol-kliniken.at

 

 

 

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare