Artikel

Körperliche Fitness hält auch das Gehirn jung

Körperliche Fitness hält auch das Gehirn jung

Bessere Gedächtnisleistung durch körperliche Aktivität, das konnte ein Grazer Forscherteam nun nachweisen. Die positive Wirkung von Bewegung auf das Gehirn, konnte bereits in früheren Alzheimer Studien festgestellt werden.


Foto: Samo Trebizan / 123rf.com

Rund 900 Personen umfangreich analysiert

Das Grazer Forscherteam um Helena Schmidt vom Institut für Molekularbiologie und Biochemie analysierte Daten von rund 900 Probanden, machten mit Ihnen Fitness-Checks, Tests zur Gedächtnisleistung, Untersuchten Körpergewicht, Ruhepuls, MRT Untersuchungen etc.

Interessant ist vor allem, dass die Korrelation unabhängig vom Alter ist. Zu klären gilt es nun über welche Mechanismen die Fitness die kognitiven Fähigkeiten im Alter beeinflusst. Die Grazer Autoren vermuten, dass die kortikalen und subkortikalen Strukturen durch hohe maximale Sauerstoffaufnahme besser geschützt sind.

Hier ein langer spannender Artikel darüber heute im Standard: http://derstandard.at/2000029810127/Fitness-kann-Gehirn-um-bis-zu-sieben-Jahre-verjuengern

Kommentare