Artikel

Gut leben mit Rheuma – neues Gesundheitsprojekt in Tirol ab Herbst 2016

Gut leben mit Rheuma – neues Gesundheitsprojekt in Tirol ab Herbst 2016

Wir laden alle Menschen mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates (Muskel-Skelett-Erkrankungen) ein, am neuen Gesundheitsprojekt „Gut leben mit Rheuma“ teilzunehmen, um Neues und Wissenswertes über rheumatische Erkrankungen zu erfahren.


Mehr als zwei Millionen Menschen in Österreich leiden jährlich an Schmerzen im Stütz- und Bewegungsapparat. Betroffen sind nicht nur ältere Menschen, sondern sogar etwa 2.000 Kinder. Rheuma hat viele Gesichter und umfasst rund 400 verschiedene Erkrankungen an Gelenken, Sehnen, Knochen und Muskeln. Die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung ist die rheumatoide Arthritis (syn.: chronische Polyarthritis). Auch Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie oder Gicht zählen zu den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.  Wesentlich für eine erfolgreiche Behandlung sind eine frühzeitige Diagnose, um rasch mit der richtigen Therapie starten zu können.

 

Neues Gesundheitsprojekt der Österreichischen Rheumaliga in Tirol

Daher lädt die Österreichische Rheumaliga (ÖRL) alle Menschen mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates (Muskel-Skelett-Erkrankungen) ein, am neuen Gesundheitsprojekt „Gut leben mit Rheuma“ teilzunehmen, um Neues und Wissenswertes über rheumatische Erkrankungen zu erfahren. Die österreichweite unabhängige Selbsthilfeorganisation verfolgt das Ziel, die Interessen von RheumapatientInnen zu fördern und ihnen beim Umgang mit der Krankheit durch Information, Beratung und Unterstützung zu helfen.


Workshops zu medizinischen und therapeutischen Themen

Im Rahmen von derzeit fünf geplanten Wochenend-Modulen referiert ein Rheuma-Expertenteam über neue medizinische sowie wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen Ernährung , Sport und Bewegung, physikalische und ergotherapeutische Maßnahmen, Entspannungstechniken, soziale Aspekte in der Arbeitswelt und Motivationstraining. Bei Podiumsdiskussionen können offene Fragen zu Diagnosen, Behandlungsmöglichkeiten, zur Problematik im Umgang mit der Erkrankung und zur Vielfalt von rheumatischen Erkrankungen gestellt und diskutiert werden sowie Erfahrungen mit anderen Betroffenen ausgetauscht werden. Gemeinsam können Ziele und Strategien leichter aufgezeigt und erarbeitet werden, die es jedem ermöglichen, trotz einer rheumatischen Erkrankung ein gutes lebenswertes Leben ohne Schmerzen zu führen.


Die ersten beiden Module finden von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Oktober 2016 unter dem Motto „Rheuma hat viele Gesichter – ein Projekt für Jung und Alt“ und von Freitag, 11. bis Sonntag, 13. November 2016 zum Thema „Jung und Rheuma – Gibt's nicht! Was nun?“ in Bad Häring (Kufstein, Tirol) statt. „Bad Häring als ausgezeichneter Luftkurort bietet optimale Möglichkeiten die Tagungen in einem passenden Umfeld abzuhalten“,  so TVB-Obmann Johann Mauracher. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, nur Kost und Logis müssen selbst übernommen werden.


Weitere Infos, detailliertes Programm und Anmeldung:

http://gutlebenmitrheuma.at/


 Zimmeranfragen und -buchungen:

Ferienland Kufstein, Tel. 05372/622 07 20, l.benckiser@kufstein.com


Foto: © decade3d - Fotolia.com

Kommentare