Updates zu den gängigsten Impfungen - Teil 2
Updates zu den gängigsten Impfungen - Teil 2
Updates zu den gängigsten Impfungen - Teil 2
08.03.17
CredoMedia - Medizin Aktuell
CredoMedia - Medizin Aktuell
Themenseite
Updates zu den gängigsten Impfungen - Teil 2

Updates zu den gängigsten Impfungen - Teil 2

Sehr interessant und spannend aufbereitet hat Univ.-Prof. Dr. Kollaritsch seinen Vortrag über die neuesten News bezüglich aller gängigen Impfungen. Lesen Sie Teil 2 dieser Serie.

HPV

Neueste Studien zeigen, dass die humanen Papilloma Viren weitaus mehr Bereiche des menschlichen Körpers angreifen können, als nur den Gebärmutterhals. Betroffen sind auch Anus (84%), Vagina (69%) und der Penis. Daten aus Australien, die bereits 2007 mit dem Impfprogramm begonnen haben, zeigen, dass die Impfung wirkt. Auch die Sicherheit des Impfstoffes ist gewährleistet. Der neue 9-valente Impfstoff deckt mittlerweile 90% aller humanen Papilloma Viren ab.

Pertussis

Bereits seit 4 Jahren wird die Pertussis-Impfung intensiv in den Impfplan aufgenommen und trotzdem kommt es zu einer Zunahme der Fälle. Da die ersten Impfstoffe gegen Keuchhusten zu viele Nebenwirkungen hatten, haben viele Eltern auf die Impfung ihrer Kinder verzichtet. Diese haben in Folge nicht nur sich, sondern auch die Erwachsenen angesteckt. Keuchhusten stellt keine tödliche Erkrankung dar, aber eine sehr langwierige. Besonders bei älteren Personen kann es zu Hirnblutungen kommen. Pertussis sollte in jedem Fall immer mit geimpft werden. Der Impfschutz hält ca. 6 Jahre und ist unbedenklich in der Schwangerschaft.

Meningokokken-B

Die Meningokokken-B Impfung ist von einer „kann“ zu einer „soll“ Impfung geworden. Sie ist jedoch sehr Beratungs-intensiv, da sie keinen 100%igen Schutz bietet. Grund dafür ist, dass ein Fünftel der isolierten Stämme keines der Gene exprimiert, die durch den Impfstoff abgedeckt sind. Die ständige Impfkommission (STIKO) spricht nur eine Empfehlung der Impfung für Risikogruppen aus. Das hat jedoch andere (finanzielle) Gründe. Denn sobald die STIKO eine allgemeine Impfempfehlung ausspricht, ist die deutsche Krankenkasse verpflichtet, den Impfstoff zu bezahlen und gratis anzubieten. Das ist in Österreich nicht der Fall. Daten aus England zeigen, dass 50% der Meningokokken-B Fälle bei einer guten Durchimpfrate verhindert werden können.

Polio

Die Polio steht kurz vor einer Eradikation. Nur in Nigeria, Pakistan und Afghanistan kommt es vereinzelt zu Fällen.

Hep B

Liegt eine Hep B Impfung vor, ist ein 100% Schutz in jedem Fall gegeben, auch bei einer erneuten Exposition. Liegt ein Titerwert von 100 vor, gilt ein 10-jähriger Impfschutz ab der Titerwertung, nicht

Kommentare