cover photo
von
31.01.18
bis
31.01.18
DFP
3
Linz, Österreich
Dinghoferstraße 4
  • Werden Sie teilnehmen?
thumbnail
Allgemeinmedizin

Ärger vermeiden bei der Totenbeschau - Was muss ich aus rechtlicher Sicht beachten?

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Was muss ich aus rechtlicher Sicht beachten?

Meist sind es Kleinigkeiten, die eine Totenbeschau und die damit in Zusammenhang einzuhaltenden Formalitäten aufwendig und kompliziert erscheinen lassen, wenn etwas „außer der Norm" läuft.

Ziel des Seminars ist, die rechtlichen Regelungen und die bestehenden Formalanforderungen zu vermitteln und dem Totenbeschauer rechtliche Sicherheit in seiner Tätigkeit zu bieten (keine medizinischen Inhalte).  Die Verwendung von Fallbeispielen aus der Beratungspraxis erleichtert die Umsetzung für den Arzt.

Es besteht auch die Möglichkeit für rechtliche und administrative Fragen.

 

Zielgruppe
niedergelassene Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin sowie Ärztinnen und Ärzte, die am HÄND teilnehmen

 

Inhalte
Rechtliche Grundlagen der Totenbeschau
Der Totenbeschauer als Hilfsorgan des Bürgermeisters und Rechte und Pflichten
Unterschied zur kriminalpolizeilichen Leichenbeschau
Der Totenbeschauer in Kooperation mit der Polizei und dem Umgang mit dubiosen Todesfällen
Ausfüllung des Totenbeschauscheines
Personenstandsformular

 

Methode
Vortrag und ausreichend Zeit für Diskussion und Frage

 

Referenten
Dr. Sylvia Hummelbrunner, MBL
Spezialistin für das Sanitätsrecht, Ärztekammer für OÖ
MR Dr. Wolfgang Ziegler
Allgemeinmediziner in Kremsmünster, stellvertretender Kurienobmann, langjähriger Gemeindearzt

 

 

Kommentare