cover photo
von
05.10.18
bis
07.10.18
DFP
0
Bad Aussee, Österreich
Kurhausplatz 62
  • Teilnehmen
thumbnail

Schmerzkurs Untersuchung - Listen, Talk and Touch

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Die klinische Untersuchung und die Besprechung der daraus resultierenden Befunde mit dem Patienten ist eine der größten Herausforderung im klinischen Alltag. Dieser Grundlagenkurs bietet den Teilnehmern Antworten und Lösungsstrategien auf folgende Fragen:

  • Wie untersuche ich gezielt, effizient und in kürzester Zeit?
  • Wie erhalte ich daraus aussagekräftige Befunde?
  • Wie leite ich in Summe ein effektives Therapiekonzept ab?
  • Wie kann ich potentielle Therapiehindernisse überwinden?

Anhand schmerzrelevanter Themen werden in diesem Kurs die grundlegende Diagnostik und interaktives Patientenmanagement ausschließlich in Workshops erlernt und geübt.

 

 

Zielgruppe

  • Turnusärzte, Berufseinsteiger, Mediziner im KPJ.
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Pflegepersonen, Psychologen und alle Interessenten aus mit Patienten arbeitenden Fach- und Berufsgruppen, die die Grundlagen von Schmerzanamnese, schmerzrelevanten klinischen Untersuchungen und Schmerztherapieplanung erlernen oder wiederholen wollen.
  • Dieser Kurs wird unabhängig vom Diplom-Schmerzkurs angeboten und vermittelt Basiswissen und -fähigkeiten.

 

Kursinhalte

  • Erhebung einer aussagekräftigen Schmerzanamnese
  • Klinische, schmerzrelevante Untersuchung
  • Planung einer sich daraus ergebenden Schmerztherapie
  • Durchführung eines erfolgreichen Therapiegesprächs

 

Kursziel - Welchen Nutzen haben Sie?

  • Vermittlung der „Very Basics“ – klinisches Grundlagenwissen
  • Wissenstransfer aus dem praktisch orientierten Unterricht in die Praxisanwendung
  • Unterricht in Workshops
  • Eine hochwertige Ausbildung mit dem Ziel eines zeitsparenden und effizienten klinischen Alltags
  • Empowerment unserer Teilnehmer im Rahmen des Patientenmanagements
  • Kurze ergänzende Theorieblöcke durch die Referenten
  • Selbständiges Erstellen von konkreten Therapiekonzepten
  • Vertiefter Wissensaustausch quer durch alle Fach- und Berufsgruppen
  • Erkennen und erfolgreiches Auflösen von potentiellen Therapiehindernissen

 

Kommentare