cover photo
von
11.04.19
bis
11.04.19
DFP
0
Graz, Österreich
Elisabethinergasse 14
  • Teilnehmen
thumbnail

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Medizinisches Event,  Öffentlich

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Mensch und Endlichkeit

 

Anlässlich des 3. Goldegger Dialogforums „Mensch und Endlichkeit: Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken“l aden die Elisabethinen Graz und das Netzwerk Lebensende herzlich zu einem Diskussionsabend über Fragen in Zusammenhang von gegenseitiger Beeinflussung gesellschaftlicher Alter(n)sbilder und aktueller sowie zukünftiger Sorgestrukturen ein.

 

Ablauf

Keynote „Caring Institutions: Bedingungen zukunftsfähiger Sorgekultur in Gesundheitsorganisationen“

von Ass.-Prof. Dr. Klaus J. Wegleitner, Abteilung Public Care am Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie Graz.

 

Einleitung „Die Idee des Dialogforums in Goldegg“

von Univ.-Prof. Dr. Willibald J. Stronegger, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie Graz.

 

Podiumsdiskussion mit Univ.-Prof. DDr. Walter Schaupp, Institut für Moraltheologie Graz, Assoz.-Prof.inDr.inUlla Kriebernegg,

Who Cares? Alter(n) und Pflege gemeinsam neu denken, Graz und Mag. Michael Matzner, youtoo.help.

 

Veranstalter:

elisabethinen graz gmbh in Kooperation mit "Netzwerk Lebensende" und "Who Cares? - Alter(n) und Pflege gemeinsam neu denken"

Anmeldung bis 31. März 2019: kristin.attems@die-elisabethinen.at

 

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare