cover photo
von
23.05.19
bis
25.05.19
DFP
0
Krems an der Donau, Österreich
Am Goldberg 2
  • Teilnehmen
thumbnail

51. Wachauer Frühjahrsymposium

Kongress,  Öffentlich

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

sind wir froh, dass es sie gibt, schließlich braucht wohl jeder Mensch den einen oder anderen Fixpunkt im Jahresverlauf. Je nach Interessenslage kann das die Opernball-Übertragung, das Formel-1-Rennen von Monaco oder auch ein ganz persönlicher Feiertag sein. Ich freue mich jedenfalls, hier in der Wachau gemeinsam mit Ihnen einen solchen Fixpunkt erleben zu dürfen und darf Sie herzlich zum 51. Frühjahrsymposium der ÖGZMK Niederösterreich begrüßen.

 

Als Generalthema haben wir in diesem Jahr „Chirurgie, Forensik und Notfallmanagement in der Zahnheilkunde“ gewählt. Besonders dem letzten Themenbereich wurde breiter Raum gewidmet. Selbstverständlich wünscht sich niemand, dass ein Notfall in der eigenen Praxis die gewohnten Arbeitsprozesse erschüttert, aber ebenso selbstverständlich ist es von Vorteil, vorbereitet zu sein und zu wissen, was passieren muss, wenn etwas passiert ist. Wir wollen im Rahmen unseres Symposiums die medizinischen, rechtlichen und versicherungstechnischen Aspekte für den Fall des Falles beleuchten und konnten dafür namhafte und kompetente Referenten aus unterschiedlichen Branchen gewinnen.

Heute ist es wohl schwierig, in Gesprächen oder in der Presse nicht über das Wort „Blockchain“ zu stolpern. Die Potenziale und Grenzen dieser Form der Datensatzverknüpfung werden im Rahmen des Wachauer Frühjahrsymposiums ebenso behandelt wie „klassisch zahnmedizinische“ Themen wie die Aktualität der Wurzelspitzenresektion oder die zahnärztliche Chirurgie aus MKG-chirurgischer Sicht.

 

Wenn ich eingangs von einem Fixpunkt im Jahresverlauf gesprochen habe, den das Wachauer Frühjahrsymposium für Angehörige des zahnärztlichen Berufsstandes in Niederösterreich und darüber hinaus darstellt, so ist damit auch der gesellschaftliche Aspekt der Veranstaltung gemeint. Gerade bei einem beruflichen Umfeld, in dem kleine und kleinste wirtschaftliche Einheiten systemimmanent sind, ist der persönliche Kontakt, der Erfahrungs- und Meinungsaustausch und der Aufbau von Netzwerken besonders wichtig. Das Wachauer Frühjahrsymposium ist daher der ideale Ort, um im Rahmen des traditionellen Abendbuffets im Hotel Steigenberger, beim Back-hendlessen in Unterloiben oder spätestens zum Ausklang am Würstelbuffet beim Bieranstich dem intellektuellen und fachlichen Austausch zu frönen – oder einfach entspannt zu plaudern.

Ich heiße Sie namens der ÖGZMK NÖ ganz herzlich in Krems willkommen und freue mich, gemeinsam mit Ihnen ein interessantes, abwechslungsreiches und vielfältiges 51. Wachauer Früh-jahrsymposium erleben zu dürfen.

 

Ihr Dr. Wolfgang Gruber

Präsident der ÖGZMK NÖ

 

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare