cover photo
von
28.04
bis
28.04
DFP
0
Wals-Siezenheim
Holunderstraße 6
  • Werden Sie teilnehmen?
Bronchoskopie Fiberoptische Intubation

5. Hands-on-workshop Fiberoptische Intubation

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Der Goldstandard zur Sicherung des Atemweges ist die endotracheale Intubation.
Diese Forderung ist bei Vorliegen eines schwierigen Atemweges durch konventionelle Laryngoskopie oft nicht möglich.

Die Fiberoptische Intubation ist in dieser Situation ein anerkanntes, bewährtes, sicheres Verfahren. Alle Anästhesisten müssen sich mit dieser Technik auseinander setzen.

In diesem ganztägigen, überwiegend praxisorientierten Workshop erlernt man in Kleingruppen:

-  Aufbau, Funktionsweise, Wartung, Service, Pflege und Umgang mit dem Bronchoskop

-  Theoretisches und praktisches, video-assistiertes Orientieren im Bronchialsystem

-  Die Fiberoptische Intubation des tief analgosedierten, spontanatmenden Patienten mit schwierigem Atemweg am Simulator.

Ziel des Workshops ist, mit dem Bronchoskop sicher zu arbeiten, sich im Bronchialsystem orientieren können und ein einfaches Konzept der endotrachealen Intubation mittels Fiberoptik zu beherrschen.

 

Ziel für die Pflege:

Beherrschung der Vorbereitung des Bronchoskop für die Intubation und Nachbereitung nach Intubation, Bronchoskopie-Arbeitsplatz vollständig aufrüsten können, Vorbereitung und Unterstützung der Wachintubation, Zusatzequipment kennen und benennen können.

 

Ziel für Ärzte:

Aufbau und Funktionsweise des Bronchoskop verstehen, Umgang und Fertigkeit mit dem Bronchoskop erlernen.

 

Gemeinsames Ziel:

Als Team - ARZT PFLEGE rasch, sicher, geplant und im Notfall eine fiberoptische Atemwegssicherung am narkotisierten und/oder spontanatmenden Patienten durchführen zu können.

 

publications.attached

fiber_2017.pdf

Kommentare