cover photo
von
25.09.17
bis
27.09.17
DFP
25
Innsbruck, Österreich
Müllerstraße 59
  • Werden Sie teilnehmen?
thumbnail
Schmerztherapie Neuromodulation Infiltrationstechniken

15. Workshop Interventionelle Schmerztherapie

Med. Fortbildung,  Öffentlich

Zielgruppe:
Anaesthesisten, Orthopäden, Neurologen, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, praktische Ärzte


Theorie:
Interventionelle Diagnostik und Behandlung, Indikationen und Tipps und Tricks. Themen sind Ultraschall-, Durchleuchtungs- und CT-gesteuerte Sympathikusblockaden von Kopf bis Fuß, Trigeminusneuralgie, somatische Nervenblockaden speziell in der Schmerztherapie, manuelle Wirbelsäulendiagnostik und -behandlung, Facettenblockaden, Epiduroskopie und vieles mehr.


Praxis:
Üben in Kleingruppen mit praktischer Unterweisung der Tutoren im Seziersaal, mit Ultraschall, Durchleuchtung und im CT.


Kursgebühren

In der Kursgebühr sind inkludiert:

  • Teilnahme an allen theoretischen und praktischen Kursteilen
  • Kursunterlagen
  • Schutzmäntel, Einmalhandschuhe
  • Getränke und Verpflegung (Kaffeepausen, Mittagessen) während des Kurses
  • Ausflug und Abendessen am zweiten Kurstag

Workshop "Interventionelle Schmerztherapie": Preis folgt

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag spätestens 1 Monat vor Kursbeginn spesenfrei für den Empfänger an

 

Bank: Bank für Tirol und Vorarlberg BTV
Kontobezeichnung/Empfänger: Med. Univ. Innsbruck - § 27 Mittel
Verwendungszweck: D-152810-024-011, Regionalanaesthesie Workshop
IBAN: AT07 1600 0001 0041 5593
BIC: BTVAAT22

Bitte zahlen Sie Ihre Kursgebühr bis 1 Monat vor dem Kurstermin auf das Kurskonto ein. Die Bestätigungen für Teilnahme und Kursgebühr erhalten Sie bei Registrierung in Innsbruck. Stornieren Sie gegebenenfalls Ihren Kursplatz per E-Mail (Anaesthesie-Workshop@i-med.ac.at), damit andere auf der Warteliste einen Platz bekommen können.

 

 

publications.attached

programm_innsbrucker_schmerzkurs.pdf

Kommentare