cover photo
von
23.09
bis
24.09
DFP
5
Salzburg
Schlosshof 1a
  • Werden Sie teilnehmen?

ImplanTec - Impuls Hüfte II

Wissenschaftliches Event,  Öffentlich

Im Jahr 2016 findet bereits zum zweiten Mal das traditionelle Anwendertreffen der ImplanTec Österreich GmbH im Schloss Mondsee (Österreich) statt.

Namhafte Referenten haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Themenvorschau:

- Kurzschaft

- Zugangswege zum Hüftgelenk

- Revisionen

- Infektionen

- Beschichtungstechnologien

Programm

Freitag, 23. September 2016

13:00 Individuelle Anreise Welcome Lunch / Buffet

14:45 Begrüßung und einleitende Worte M.Höflehner

SITZUNG 1 - Chirurgische Zugangswege zum Hüftgelenk

15:00 Zugangswege anterolateral versus anterior G.Sinz

15:15 10 Jahres-Ergebnisse mit dem minimalinvasiven-anterolateralen Zugang M.Höflehner

15:30 Optimierung der OPT des anterioren Zugangs Th.Müllner 1545 Warum vorderer Zugang für HTEP - 5 Jahre Erfahrung A.Ungersböck

16:00 Meine persönlichen Erfahrungen mit dem minimal-anterioren Zugang über 10 Jahre H.Freithofnig Podiumsdiskussion zum Thema: anterolateraler versus anteriorer Zugang

Pause

SITZUNG 2 - Kurzschaft

17:00 Kurzschaft - Hype oder Hope? G.Sinz

17:15 Kurzschaft für Endoprothetik: Innovation oder Marketing? Entwicklungen und Datenlage an der Universität für Orthopädie Graz W.Maurer-Ertl

17:30 Historische Entstehung und Entwicklung von Kurzschäften in der Hüftendo- prothetik - aktuelle Konzepte R.Fröhlich

17:45 Hart-Hart Paarung Keramik - was ist die ideale Kopfgröße? H.Kiefer

18:00 Opiatfreie Anästhesie Th.Warter

18:15 LIA bei Knie und Hüftprothesen als Teil einer multimodalen, perioperativen Schmerztherapie M.Böhler


Samstag, 24. September 2016

SITZUNG 3 - Multizentrische Studie

08:30 MC Studie mit dem ANA.NOVA® System Ch.H.Lohmann

08:45 MC Studie mit der Subgruppe des ANA.NOVA® Alpha Schaftes® in Kombination mit der ANA.NOVA® Hybrid Pfanne M.Höfl ehner

09:00 MC Studie mit der Subgruppe des ANA.NOVA® SL-complete® Schaftes in Kombination mit der ANA.NOVA® Hybrid Pfanne (Wiener Hüfte) S.Junk-Jantsch

09:15 MC Studie mit der Subgruppe des ANA.NOVA® Solitär Schaftes in Kombination mit der ANA.NOVA® Hybrid Pfanne Th.Ramsauer

09:30 ANA.NOVA® Fallbeispiele R.Pitzek Diverse Fallbeispiele

SITZUNG 4 - Hüfte / Revisionen

10:00 Strategie beim 2-zeitigen Prothesen- wechsel Ch.H.Lohmann

10:15 Unsere Erfahrungen einer auf PCR basierenden Diagnostik im Vergleich zur konventionellen Mikrobiologie bei Implantat assoziierten Infektionen M.Huber Pause

11:00 Mein Algorithmus in der Hüftrevision D.Kendoff

11:15 Ist die Rekonstruktion der Anatomie in der Hüftrevision ein Thema? Wie können wir sie verwirklichen? P.Schräder

11:30 Rekonstruktion der Hüftgeometrie mit dem anatomischen Solitär Schaft und der Hybrid Pfanne unter Einsatz der Femur-First-Operationstechnik K.-H.Widmer

11:45 Die Versorgung von periprothetischen Hüftfrakturen mit CCG®-Bändern und Titaniumelementen M.Weissinger

12:00 Ist ein einfaches Cerclagen-System zur Versorgung einer Vancouver B1 Fraktur einer winkelstabilen Platte überlegen? Eine biomechanische Studie K.Gordon

12:15 Status Quo und aktuelle Trends in der Implantatbeschichtung A.Baumann Schlussdiskussion

Kommentare