cover photo
von
07.10
bis
07.10
DFP
0
Wien-Hietzing
Schönbrunner Schloßstraße 47, Schloss Schönbrunn
  • Werden Sie teilnehmen?

Der stetige Wandel und die kontinuierliche Innovation in der Diagnose und Therapie von Lebererkrankungen, das Feedback der Teilnehmer und die Tatsache, dass die Veranstaltung wiederum ausgebucht war, ermuntert uns, auch 2016 wieder einen „Focus Hepatologie“ zu veranstalten - diesmal unter dem Motto „Hepatogastroenterologie“: Dafür haben wir mit Prof. Dr. Harald Vogelsang für die gemeinsame wissenschaftliche Organisation gewinnen können, um die im klinischen Alltag häufig bestehende Überlappung der Fachgebiete anhand von Patientenfällen praxisnah darzustellen. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen sowie damit assoziierte Lebererkrankungen stellen einen Themenschwerpunkt dar.

In der Virushepatitis werden die Karten der Therapiemöglichkeiten jährlich neu gemischt und wir möchten anhand von klinischen Fällen die aktuellen Therapiestrategien im Oktober 2016 darstellen. Welche Therapie macht für meine Patient/Innen Sinn? Kann durch noch gezieltere Patientenselektion die Therapie noch weiter verkürzt werden? Welche Therapieform wird erstattet? Was tun wenn keine höhergradige Fibrose besteht? Wie schwer „Leberkrank“ ist mein Patient und was bedeutet das für meine Therapieentscheidung? Geheilt – brauchen meine Patient/Innen irgendwelche Kontrollen? Anhand von Beispielen aus der klinischen Praxis mit den aktuellen Therapieformen möchten wir die möglichen Vorgehensweisen erarbeiten und diskutieren. Des Weiteren stellt die Hepatitis D ein oft unlösbares Problem dar, das Potential neuer Medikamente wird anhand eines klinischen Beispiels besprochen werden.

Ein Fall mit unklarer Erhöhung der Leberwerte soll Sinn und Unsinn diagnostischer Algorithmen beleuchten und den Einsatz moderner nichtinvasiver Methoden wie Fibroscan oder Labormarker erläutern. Die Abklärung von Medikamenten als Ursache einer Hepatopathie, von autoimmunologischen Lebererkrankungen oder auch von genetisch bedingten Lebererkrankungen werden hierbei besprochen.

Im Bereich der Leberzirrhose möchten wir heuer den Focus einerseits auf systemische Komorbiditäten legen, die uns die Betreuung dieser Patient/Innen immer wieder erschwert, wie z.B. Malnutrition, Eisenmangel und Osteoporose.

„Focus Hepatologie“ steht für ein neues und innovatives Fortbildungskonzept: Es gibt den Teilnehmern die Möglichkeit in Kleingruppen mit jeweils zwei ausgewählten Experten, anhand von konkreten, aus der Praxis stammenden Fällen, die brennenden Fragen der Hepatologie zu diskutieren und dabei zu lernen, moderne Therapiekonzepte richtig einzusetzen.


TAGESGEBÜHR

Regulär                                € 200,-
Mitglieder der ÖGGH           € 120,–
Mitglieder des BÖI               € 120,–
Ärzte in Ausbildung              € 100,– (mit Nachweis)

Die Tagungsgebühr beinhaltet Teilnahme, Unterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen.


Programm

08.30 – 08.45  Begrüßung und Gruppeneinteilung

08.45 – 10.15  Focus „Hepatogastroenterologie“
                          Erhöhte Leberwerte und Diarrhoe
                          Colitis und Cholestase
                          Portale Hypertension durch Immunsuppressiva
                          Eine schlanke Patientin mit Fettleber
                          Ein fiebernder Patient mit Diarrhoe und Ikterus nach Auslandsaufenthalt


10.30 – 11.15  Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung


11.15 – 12.15  Focus portale Hypertension
                          Rezidivierende Varizenblutung: Hilft der HVPG
                          Lebertransplantation: Der Richtige Zeitpunkt

12.15 – 13.00  Focus Gallenwege
                          Ursodesoxycholsäuretherapie und trotzdem Cholestase
                          Hiläre biliäre Obstruktion was tun


13.00 – 14.00  Mittagessen und Besuch der Industrieaustellung


14.00 – 15.30  State of the Art Hepatogastroenterologie
                          State of the Art: Therapie der Hepatitis C: wie geht man es Oktober 2016 an
                           State of the Art: Therapie des M. Crohn: wie geht man es Oktober 2016 an

 Focus Virushepatitis C
                          Fall 1: Bauchschmerz und Obstipato
                          Fall 2: Genotyp 1 alles klar
                          Fall 3: Genotyp 1 the next generation

15.30 – 15.45  Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

15.45 – 16.50  Focus Schwere Fälle
                          Fall 1: chronische Eisenmangelanämie bei Leberzirrhose
                          Fall 2: ein marantischer Patient auf der Transplantationswarteliste
                          Fall 3: bekannte Hepatitis B und kein Therapieansprechen trotz adäquater Therapie


16.50 – 17.00  Noch Fragen?


Kommentare