Über mich

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie Zusatzfach Angiologie

Allgemeine Dermatologie, Kinderdermatologie


Die allgemeine Dermatologie

Die allgemeine Dermatologie umfasst alle Erkrankungen der Haut, der Kopfhaut, der Haare und der Nägel.

http://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Ekzem-Erkrankungen: Hand-,u. Fußekzeme, seborrhoisches Ekzem, Neurodermitishttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Akneerkrankungenhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Entzündliche Hautveränderungen: Schuppenflechte, Lichen ruber, Juckreizhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Infektiöse Hauterkrankungen: Rotlauf (Hauterysipel), virale (Warzen) und Pilzinfektionen, Parasitenbefallhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Kopfhautveränderungenhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Haarausfallhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Nagelveränderungen Kinderdermatologie


Kinderdermatologie

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Die Erscheinungsbilder sind oft altersspezifisch, ebenso ist die Therapie häufig anders zu gestalten.

http://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Neurodermitis (atopisches Ekzem)http://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Heuschnupfenhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Juckreiz am Kopf und Körper , Hautausschlägehttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Seborrhoisches Ekzem (Kopfgneis)http://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Windelekzemehttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Warzen, Dellwarzenhttp://www.teaminterne.at/images/teaminterne/dotact.png Impetigo contagiosa (Schmutzflechte)


Allergologie


Zur Basisdiagnostik gehört neben einem ausführlichen Anamnesegesprächeine zielgerichtete Haut- und Bluttestung.

http://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Heuschnupfenhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Augenentzündunghttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Allergisches Asthmahttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Nahrungsmittelunverträglichkeitenhttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Nesselausschlaghttp://www.teamdermatologie.at/images/TeamDerma/dotact.png Allergische Hautausschläge (Nickel, Duftstoffe, Haarfärbemittel, Zahnmaterialien, industrielle Biozide)

Hautkrebsvorsorge - Muttermaldiagnostik

Die Hautkrebszahlen nehmen stetig zu!

Zur Vorsorgeuntersuchung und Diagnostik leistet die Dermatoskopie (Auflichtmikroskopie) einen wertvollen Beitrag.

Weißer Hautkrebs

Ein weltweiter Anstieg der Zahl an weißem Hautkrebs und dessen Vorstufen bzw. Frühformen ist zu verzeichnen.

Fast jeder Zweite über dem 70. Lebensjahr entwickelt Frühformen (aktinische Keratosen). Sonnenempfindlichkeit und Sonnenexposition summieren sich im Laufe des Lebens, besonders gefährdet sind die lichtexponierten Hautareale (Kopf, Rücken). Eine Absiedlung im Körper (Metastase) tritt nur in niedriger Prozentzahl auf, trotzdem ist eine frühe Erkennung und Behandlung wichtig.

Einen oft gesehener Tumor stellt das Basaliom dar. Häufig an sonnenexponierten Hautstellen auftretend, wächst es ohne Metastasenbildung (im Promillebereich), jedoch unter Zerstörung des umgebenden Gewebes.

Schwarzer Hautkrebs

Das Melanom gehört zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen, nimmt zu und betrifft auch junge Personen.

Durch die verbesserte Frühdiagnostik hat sich die Prognose des Melanoms entscheidend gebessert. Bei spätem Erkennen sinkt die Überlebensrate.

Operative Eingriffe - Hautoperationen

Entfernung von Muttermalen und Hautgewächsen,

Die Abtragung störender Hautanhangsgebilde erfolgt chirurgisch in Lokalanästhesie in der Ordination.

Präzise Vereisung (Kryotherapie)

Bei Sonnenschäden (aktinischen Keratosen), störenden Alterswarzen oder viralen Hand- und Fußwarzen kommt u.a. die Kryotherapie (Vereisung) zum Einsatz.

Sämtliche oberflächliche Hautveränderungen können mit dem Cryo-Pro-System punktgenau behandelt werden.

Venenerkrankungen | Phlebologie


Erkrankungen der Venen gehören zu den großen Volkskrankheiten, auch junge Personen sind betroffen.

Mehr als die Hälfte der 18- bis 79-Jährigen haben Besenreiser und retikuläre Venen.

Jede zweite Person weist Veränderungen des venösen Systems auf. Die Gefahren, die von oft harmlos aussehenden Besenreiser und Krampfadern ausgehen, werden häufig unterschätzt.

Beinahe jeder Fünfte leidet unter Krampfadern bis hin zum Ulcus cruris, dem sogenannten offenen Bein.

http://www.teamdermatologie.at/images/Basics/point8x8.png Das frühzeitige Erkennen und die konsequente Behandlung lindern Beschwerden und schützen vor schweren Folgeschäden.

Diagnostik

Zur Diagnostik kommt der farbcodierte Doppler-Ultraschall zum Einsatz, eine unverzichtbare und schmerzlose Untersuchung zur detailgenauen Erfassung des tiefen und oberflächlichen venösen Systems (Varizenmapping).

Mit dieser Untersuchung kann eine Aussage über die Funktionstüchtigkeit der Venen getroffen werden und für jeden Patienten eine individuelle Therapie erarbeitet werden.

Venentherapie

http://www.teamdermatologie.at/images/Basics/dot.png Die Kompressionstherapie ist Vorsorge und Basis der Behandlung von Venenleiden.http://www.teamdermatologie.at/images/Basics/dot.png Weitere Methoden umfassen die Schädigung der Venenwand mit nachfolgender Stilllegung der Vene im Sinne einer Sklerosierungstherapie (z.B. mit Verödungsmittel in Flüssig- oder Schaumform) ohne Narkosenotwendigkeit.http://www.teamdermatologie.at/images/Basics/dot.png Auch die chirurgische Maßnahme, das so genannte Stripping, ist nach zuvor erfolgtem Mapping eine erfolgreiche Standardmethode.

 

Ästhetische Dermatologie

 

Botulinumtoxin gegen Falten

Mimische Falten an der Stirn und im seitlichen Augenbereich (Zornesfalte, Stirnfalten, Krähenfüße) lassen sich mit Botox behandeln.

Der Effekt hält etwa 4-6 Monate an.

Botulinum gegen axilläres Schwitzen

Störendes Schwitzen im Achselbereich kann gut mit Botulinumtoxin behoben werden.

Der Erfolg hält etwa 4-6 Monate an.

In Einzelfällen übernimmt die Krankenversicherung die Kosten.

Fruchtsäurepeeling

Anwendung bei Aknenarben, großen Hautporen, im Anti-Ageing-Bereich, manche Pigmentierungen

 

Lichttherapie

Teilbestrahlung (Hand-Fuß-PUVA)

PUVA steht als Abkürzung für Psoralen plus UV-A (auch Photochemotherapie), wobei langwelliges UV-Licht und der pflanzliche Naturstoff Psoralen kombiniert werden, um photosensibilisierende Eigenschaften zu therapeutischen Zwecken zu nutzen.

Angewandt wird die PUVA-Therapie zur Behandlung von Ekzemen u.a. Neurodermitis, Schuppenflechte, und Vitiligo. 

Man unterscheidet zwischen der systemischen und der topischen PUVA-Therapie.

Bei der systemischen PUVA-Therapie wird der Photosensibilisator vor der Bestrahlung in Form einer Kapsel eingenommen.

Bei der in der Ordination durchführbaren topischen PUVA-Therapie wird vor der Bestrahlung eine psoralenhaltige Creme auf die betroffenen Hautareale aufgetragen.